Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Burgwald (HE), (jou). Bei einem Wohnungsbrand im hessischen Burgwald wurden am Montagabend fünf Menschen durch Rauchgasinhalation verletzt, darunter zwei Feuerwehrangehörige, die als Atemschutzgeräteträger eingesetzt waren. Ob ein technischer Defekt der Atemanschlüsse vorliege, sei bisher noch nicht geklärt.

Artikel in der Waldeckischen Landeszeitung

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Zwei Atemschutzgeräteträger bei Wohnungsbrand verletzt” (davon )

  1. Tobias am 21. Dezember 2008 21:54

    Ein Kollege des FWForums hat nachgeforscht wie die beiden FA verletzt worden sind.

    Hier die Antwort des Einsatzleiters.

Bottom