Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Zürich, (sc). Das Pikett Glattal, die freiwillige Feuerwehr von Zürich-Nord, tritt aus Protest zum Ende des Jahres  geschlossen zurück. Grund für diesen Schritt sind, berichtet der Tagesanzeiger, persönliche und inhaltliche Differenzen zwischen dem Glattaler Kommandanten und der Führung von Schutz und Rettung Zürich.

Auslöser war der Vorwurf der Bespitzelung durch die Berufsfeuerwehr sowie ein länger schwelender Konflikt über die Eintreffzeiten der Berufsfeuerwehr bzw. die Leitung eines Einsatzes. [Mehr im Tagesanzeiger]

Pikett Glattal 1953 und 2007. Quelle: SRZ/Pikett Glattal

Pikett Glattal 1953 und 2007. Quelle: SRZ/Pikett Glattal

Das Pikett teilt dazu in einer Pressemitteilung mit

Die gesamte Mannschaft und alle Offiziere des Pikett Glattal beenden aus Protest per 31. Dezember 2008 ihren Dienst bei Schutz und Rettung Zürich, SRZ. Das Pikett Glattal war während 79 Jahren eine Ersteinsatzformation von SRZ und setzt sich aus Freiwilligen der Quartiere in Zürich-Nord zusammen. Den Entscheid zum Rücktritt fällten die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr gemeinsam, nachdem bekannt wurde, dass sie von Kameraden der Berufsfeuerwehr während eines halben Jahres konsequent bespitzelt und beurteilt worden sind und dass ihnen unprofessioneller Umgang bei Ernstfällen vorgeworfen wurde, ohne dass sie von diesen Beurteilungen wussten oder sich je gegen diese Vorwürfe hätten wehren können. [Pressemitteilung]

Das Pikett Glattal stellte seit seiner Aufstellung den Brandschutz bzw. die technische Hilfe in Zürich-Nord sicher, da bis Januar 2008 die Berufsfeuerwehr keinen Stützpunkt in der Nähe hatte, der hätte rechtzeitig Hilfe leisten können.  Glattal (Kanton Zürich) ist eine Region nördlich der Stadt Zürich, gehört aber nicht zur Stadt. Mit der Fusion von SRZ und der Flughafenfeuerwehr Zürich, verfügt die Berufsfeuerwehr Zürich nun auch über einen Stützpunkt, der Zürich-Nord abdecken kann. Als Folge davon wurde die AAO und die Aufgaben des Glattaler Piketts den neuen Gegebenheiten angepasst. Das führte dazu, dass das Pikett immer weniger aufgeboten wurde und zudem auch nicht mehr mit allen Fahrzeugen ausrücken durfte. Nach Angaben des Pikett Glattal habe sich im zu Ende gehenden Jahr gezeigt, dass das Pikett Glattal trotz des neuen Nord-Stützpunktes vor der Berufsfeuerwehr vor Ort war.

Schutz und Rettung Zürich (SRZ) ist die größte zivile Rettungsorganistaion der Schweiz und eine Abteilung des Polizeidepartements Zürich. SRZ bündelt die Aktivitäten von Feuerwehr, Sanität, Feuerpolizei, Zivilschutz und Katastrophenschutz. Seit 1. Januar 2008 wird auch die Aufgabe der Flughafenfeuerwehr für den Flughafen Zürich-Kloten wahrgenommen (SRZ und FHF Zürich fusionieren).

Pikett bezeichnet in der Schweiz die Milizfeuerwehr, d.h. anders als in Deutschland ist der Dienst bei der Feuerwehr nicht freiwillig, sondern Folge der Feuerwehrpflicht, die jedoch kantonal unterschiedlich geregelt ist. (Siehe z.B. Freiwillige Pflichtfeuerwehr 1, 2).

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom