Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(Update: Das Planspiel-Set ist nun im Shop erhältlich)

(iw) Werden wir bei einem Einsatz tätig, so vergehen oft nicht mehr als Sekunden zwischen Ankunft an der Einsatzstelle und der Aufnahme der Arbeit, bei größeren Lagen mitunter etwas länger. Einerseits haben wir (bzw. sollten haben) ein Standardvorgehen, doch ist jeder Einsatz anders. Einmal steht der brennende Papiercontainer frei, das nächste Mal unter einem Flüssiggastank…naja, vielleicht eher unter einem Carport.

Planübung

Ein Teil des Fühungsvorgangs wird in Planspielen bzw. Planübungen richtig schön seziert, um unsere Sinne dahingehend zu schärfen, um nach einem gewissen Standard vorzugehen.

Ich habe sowohl von der Gruppen- als auch Zugführerausbildung die besten Erinnerungen an Planübungen. Zwar verlangen sie einiges an Denke ab, und lasser richtig Stress aufkommen, aber der Lerneffekt ist vom Feinsten. Leider werden solche Planübungen viel zu selten bis gar nicht ausserhalb der Feuerwehrschulen durchgeführt. Ich kenne nur wenige Wehren, die das regelmässig bei sich üben. Es fehlt an geeigneten Platten, und auch an geeigneten Moderatoren (kein Vorwurf, es fehtl evtl. an der Möglichkeit, sich vorzubereiten).

Hier also die erste Umfrage zum Thema: Wie stehst Du zu Planübungen? Weiterführende Infos jederzeit gerne in den Kommentaren. Der zweite Teil der Umfrage wird sich darauf beziehen, ob Eure Wehr solche Übungen durchführt. Danke fürs Mitmachen, ist ausgesprochen wichtige Information für mich.

Deine Meinung zu Planübungen / Planspielen (1/2)

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Kommentare

10 Kommentare zu “Umfrage: Planspiele” (davon )

  1. Knut am 27. Dezember 2008 10:50

    Ja einmal beim Funklehrgang gemacht. War ganz interessant, da man auch mal Szenarien durchspielen kann, die einem im normalen Einsatzleben mit relativ geringer Wahrscheinlichkeit begegnen. Und man kann im Anschluss Fehler dabei besprechen, ohne dass irgendwelche Personen vorher einer Gefährdung ausgesetzt waren. Bei realen Übungen klappt das zwar auch, allerdings meiner Meinung nach nicht so gut wie an einer Planübung, da die Kameraden, die die Übung überwachen ja nunmal nicht überall hinschauen können.

  2. Henning Krone am 27. Dezember 2008 11:26

    Hallo,
    meine Antwort steht leider noch nicht zur Wahl ;-)

    Habe ich schon gemacht, macht Sinn in  der Ausbildung / Weiterbildung (Führungskräfte)

    Gruß
    Henning Krone

  3. Sebastian Schubert am 27. Dezember 2008 12:03

    unterscheidest du das so gewaltig henning? die „mannschaft“ von heute sind u.U. die „führungskräfte“ von morgen.
    und abgesehn davon schaded wissen nur dem der’s nicht hat… von dem her differenziere ich da nicht ;)

  4. Gregor am 27. Dezember 2008 12:31

    Ich habe im GF-Lehrgang und in der GF-Weiterbildung schon Planspiele erlebt (auf H0-Platte).
    Bei uns in der Abteilung habe ich letzte Woche ein Planspiel mit dem Beamer gemacht:
    Ich habe eine Lage vorgegeben und die Einstazstelle dazu durch Bilder von Google-Maps und Miscrosoft-VirtualEarth in die Powerpoint-Päsentation eingebunden.
    Fahrzeuge wurden dann per Piktogramm dargestellt und von der Mannschaft (alle Ausbildungsstufen!) positioniert.
    Neue Medien nutzen !
    Gregor

  5. Maddien am 27. Dezember 2008 13:06

    @ Sebastian: Ich gebe dir Recht, dass es nicht schadet, wenn alle das Wissen haben.
    Ich muss mir vorher nur bewusst sein, was ich wirklich erreichen will.
    Wenn ich mehr als die Hälfte der Leute bei der Planübung habe, die noch nie was vom Führungskreislauf gehört haben, kann es u.U. schwierig werden einen Ablauf zu erhalten, wie man sich das vorgestellt hat.

    Dass in einer solchen Situation auch ganz gute Lösungen zu Stande kommen, will ich garnicht abstreiten. Die Diskussionen sind auch meistens sehr konstruktiv. Es bringt mir aber nicht so viel, wenn ich gezielt meine Führungskräfte schulen will.

    Daher würde ich schon auch Planübungen durchführen, bei denen die Teilnehmer ein gewisses Grundwissen haben. Man kann ja trotzdem zusätzlich noch mit der gesamten Mannschaft Planübungen durchführen.
    Dann haben alle ihren Spaß und profitieren davon. Und sei es nur, dass die Nichtführungskräfte etwas Einblick in die Denkweise dessen erhalten, der grade vorne Rechts sitzt.

  6. Max60 am 27. Dezember 2008 14:42

    Bei uns ist einmal jährlich Planspiel. Wir haben insgesamt 5 Gruppen in der FW, und jedes Jahr ist eine andere Gruppe mit dem Ausarbeiten dran. Läuft folgendermaßen ab, die Gruppe sucht sich ein Objekt in der Stadt, welches sie während des Planspiels vorstellt. (Per Powerpoint o.Ä.). Dann gibt es eine angenommene Lage, und jede Gruppe arbeitet eine Lösung aus, welche Sie dann der Wehr vorstellt.

    Nicht schlecht um die Objekte mal kennenzulernen (wobei eine Begehung sicher auch nicht verkehrt wär)

    Mfg.

  7. Henning Krone am 27. Dezember 2008 16:13

    @ Sebastian:
    Ist schon richtig, daß Planspiele auch mit der Mannschaft durchgeführt werden sollten, wird auch bei uns so gehandhabt. Ich hätte „vorwiegend Führungskräfte“ schreiben sollen…

    Gruß
    Henning Krone

  8. m_maag am 28. Dezember 2008 10:50

    Wir führen seit ca. vier Jahren jährlich einmal eine Planspielübung durch. Da wir keine eigene Platte haben, besuchen wir unsere Nachbarlöschgruppe. Die Zeit für die Übung ist auf ca. 2 h begrenzt. Der Erfolg der Übung stellt sich so natürlich sehr langsam ein. Man merkt aber, dass sich eine gewisse Routine bei den Planspielübungen einstellt.

    Ich denke darüber nach, eine eigene Platte mit der Jugendfeuerwehr zu bauen.

    Gruß
    Michael Maag

  9. sifekeme am 28. Dezember 2008 18:04

    Hallo,
    ich hatte auch beim GF-Lehrgang viel mit Planspielen zu tun. Zuhause in der Feuerwehr hab ich in diesem Jahr ein erstes Planspiel am Beamer mit vorbereitet. Ich fand das ne ganz gut Sache.

    Gruß Ferdinand

  10. Umfrage: Planspiele in der Wehr? : FWnetz - Feuerwehr im Netz am 6. Januar 2009 10:04

    […] Ich gebe zu, die letzte Umfrage zu Planübungen hat durchaus etwas mit dem nächsten Produkt des FWnetz zu tun. Und wenn man sich die Resultate […]

Bottom