Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Wiesbaden (HE) (sst). Unter Lebensgefahr haben Feuerwehrleute zwei in den Rhein gestürzte Frauen gerettet. Eine der Frauen starb an Unterkühlung im Krankenhaus. Der Zustand der zweiten Patientin ist inzwischen stabil.

Eine Passantin hatte am Freitagvormittag kurz nach 10 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass zwei Personen in den Rhein gefallen seien und nun leblos im Wasser trieben.  Erste Rettungsversuche von Spaziergängern schlugen fehl. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich die beiden Frauen bereits 500 Meter stromabwärts, etwa 25 Meter voneinander entfernt in Ufernähe. Da noch keines der alarmierten Rettungsboote  von Feuerwehr oder DLRG eingetroffen war, gingen zwei Feuerwehrleute mit Leinen und Schwimmwesten gesichert ins Wasser und zogen die Frauen ans rettende Ufer. Mehr…

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom