Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Martinshöhe (Landkreis Kaiserslautern / RLP) (hl). Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet gestern gegen 13:20 Uhr ein Wäschetrockner in einem Einfamilienhaus in Brand. Die Bewohnerinnen, beide jeweils 69 Jahre alt, entdeckten das Schadensfeuer. Eine unternahm Löschversuche mit Wasser. Die andere Seniorin verständigte den in der Nähe wohnenden Sohn.

Er versuchte mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die eigenen Löschversuche blieben erfolglos und die Feuerwehr kam zum Einsatz. Gegen 13:50 Uhr war das Feuer gelöscht. Das Löschtrio kam mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus.

Laut Polizei entstand kein Gebäudeschaden. Jedoch ist der Trockner unbrachbar. Die Zimmer sind durch Rauch und Löschmittel verunreinigt. Angaben über die Schadenshöhe wurde nicht gemacht.

Quelle Polizei Rheinland-Pfalz

Karte

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom