Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gießen-Lützellinden (He), (sc). Weil ein interner Konflikt eskaliert sei, haben die Beteiligten beschlossen sich bis auf weiteres vom Einsatzdienst freistellen zu lassen.

»Offensichtlich gibt es in den eigenen Reihen Kameraden, die Ausrüstungsgegenstände manipulieren und dabei auch Personenschäden in Kauf nehmen«, heißt es in der Mitteilung. Erst jetzt seien diese Vorgänge öffentlich geworden. Nun sei der Wehrführer zurückgetreten und habe damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Die Einsatzabteilung der Feuerwehr Lützellinden habe Feuerwehrchef Harald Rehmann und Stadtbrandinspektor Burkhard Bellof als oberste Brandschützer um Hilfe und Moderation gebeten. Noch am selben Abend sei der Beschluss gefallen, dass die Lützellindener vorerst keine Einsätze fahren sollen. [Gießener Allgemeine]

Kommentare

3 Kommentare zu “Abteilung nach Konflikt außer Dienst” (davon )

  1. @Lexy85 am 16. Januar 2009 14:17

    @freeskier1978 Ist doch schon, oder? http://tinyurl.com/9w56kx #fwnetz #sabotage

  2. @rakeman am 16. Januar 2009 14:19

    @freeskier1978 schon geschehen http://tinyurl.com/9w56kx

  3. JohnnyKnoxville am 16. Januar 2009 14:22

    DAS ist ja heftig.
    Bei der  Aussage „In der Zwischenzeit werde es aber keinerlei Verschlechterungen im Sicherheitsniveau der Bürger von Lützellinden geben.“ sollte sich mal Gedanken über Daseinsberechtigung für die Wehr machen…

Bottom