Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

In Friedberg / Hessen gab es gestern innerhalb kürzester Zeit zwei Wohnhausbrände. Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren und 5 Drehleitern.

Nach ersten Erkenntnissen und der Befragung der unverletzten 89-jährigen Hausbewohnerin sollte zum letzten Mal der Weihnachtsbaum im ersten Stock mit Wachskerzen erleuchtet werden. Dieser geriet nach ihrer Schilderung sofort in Brand und breitete sich über die Wohneinrichtung auf das gesamte Haus aus.

Polizeimeldung

Gegen 19.20 Uhr gingen erneut zahlreiche Notrufe mit einem Hinweis auf einen weiteren Brand im Bereich der Hanauer Straße/Haagstraße ein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte (Haus gehört zur Haagstraße) stand die Dachgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses (9 Wohnungen) in Flammen. Nach derzeitigem Sachstand waren die Eltern der Kinder im Stadtgebiet zu Erledigungen unterwegs. Die bisherigen Erkenntnisse ergeben Hinweise, dass die Kinder in der Wohnung „gezündelt“ haben.

Polizeimeldung

Interessant auch bei HR-Online:

Vermutlich führte ein brennender Weihnachtsbaum zu dem Unglück, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die alten Leute, die alle miteinander verwandt waren, hätten nach Aussage der Überlebenden versucht, die Weihnachtskerzen noch einmal anzustecken. Dabei sei der völlig ausgetrocknete Baum regelrecht explodiert.

KFV-Wetterau
Wetterauer Zeitung
Polizei
HR-Online

Kommentare

2 Kommentare zu “Friedberg: Zwei Wohnhausbrände / Drei Tote” (davon )

  1. Christian Lewalter am 21. Januar 2009 07:44

    Website Feuerwehr Friedberg: http://www.feuerwehr-friedberg.net

  2. Friedberg, Villa brannte nochmal : FWnetz - Feuerwehr im Netz am 21. Januar 2009 14:09

    […] in Friedberg ausgebrantte Villa brannte in der Nacht erneut, es hatten sich wohl Glutnester […]

Bottom