Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bad Lippspringe (nrw) (iw) Alkoholisierte Bewohner eines brennenden Hauses verprügelten die anwesenden Kräfte der Feuerwehr, weil es ihnen nicht schnell genug ging, zu lesen in der Neuen Westfälischen:

Darauf drang der erste Atemschutztrupp, der bereits auf der Anfahrt im Fahrzeug die Schutzausrüstung angelegt hatte, ins Haus ein. Ein zweiter Trupp begann unmittelbar, sich auszurüsten. Möglicherweise aus Sorge um den Vermissten griffen die offenbar alkoholisierten Bewohner diese Einsatzkräfte an und verwickelten sie in ein Handgemenge. Ihnen ging es offenbar nicht schnell genug, und sie hatten nicht bemerkt, dass sich die ersten Kräfte bereits in der Wohnung befanden. Ein Feuerwehrmann erhielt dabei einen Faustschlag ins Gesicht und musste später ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Da fällt mir echt nichts mehr zu ein. Danke an Gerrit für die Info.

Einsatzberichte Feuerwehr Bad Lippspringe

maps: Bad Lippspringe

Kommentare

9 Kommentare zu “Bad Lippspringe: Feuerwehrleute bei Einsatz verprügelt” (davon )

  1. Eric Eifler am 24. Januar 2009 17:52

    Da fehlen einem echt die Worte.

  2. @harald112 am 24. Januar 2009 17:57

    @fwnetz Ich kann hierzu leider auch nichts mehr sagen. Leider häufen sich diese Meldungen :-( http://tinyurl.com/cglxsb

  3. Der Lars am 24. Januar 2009 18:18

    Das hätt’s früher nicht gegeben….

  4. Michael Arens am 24. Januar 2009 18:40

    Hallo,

    fast bei uns um die Ecke.

    Anbei der Bericht einer Lokalzeitung:
    http://www.nw-news.de/nw/news/owl_/_nrw/?sid=794722d23c3c752531bc4bdcfe83fc25&cnt=2807350

    Gruß
    Michael

  5. FireFighter_247 am 24. Januar 2009 20:09

    Unfassbar….

    Das erinnert mich ein kleinwenig an die Silvesternacht in Ditzenbach.

  6. woodstock am 24. Januar 2009 21:21

    Ich würds auch nicht in Ordnung finden wenn es ein Polizist oder gar eine Privatperson gewesen wäre.
    Irgendwie verändert sich da was in unserer Welt.

  7. diggler am 25. Januar 2009 02:34

    Anklagen wegen Koerperverletzung und taetlicher Angriff auf einen Beamten waerend seiner Dienstausuebung. Behinderung von Einsatzkraeften waerend einer Menschenrettung. Mindestens.
    Und an die grosse Glocke haengen um klarzumachen das solches Verhanlten entsprechend bestraft wird.

  8. Robert Sims am 25. Januar 2009 09:40

    Vor ein paar Jahren hatten wir einen fast ähnlichen Fall. Bei einem Dachstuhlbrand drehte der alkoholisierte Besitzer durch. Dabei riss er sich von zwei Polizisten los und beschädigte dabei die Digitalkamera der Beamten. Diese fanden das nicht so toll und nur Sekunden später lag er mit dem Gesicht auf dem Boden und bekam den 8’er angelegt.

  9. NDR sucht Bilder von Übergriffen auf Feuerwehren und Rettungsdienste | VJ-News am 27. Januar 2009 20:16

    […] ein Aufhänger dazu vorhanden ist. Der Aufhänger in diesem Falle ist sicherlich ein Geschehen, wie hier im fwnetz.de […]

Bottom