Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Hier ist das START System aus LA, mit dem man ManV-Triage durchführt. Gibt’s eigentlich was Ähnliches bei uns?

Kommentare

5 Kommentare zu “Triage: START-System” (davon )

  1. MPL am 2. Februar 2009 21:13

    Mir ist da zum Beispiel das ABCD Schema  (http://www.amazon.de/ABC-die-Beurteilung-von-Notfallpatienten/dp/3437485601)bekannt wonach Notfallpatienten beurteilt werden. Wenn man dann noch die Deutsche Einteilung in Schweregrade hat und das verbindet funktioniert das auch gut.

  2. Meisloch am 2. Februar 2009 21:19

    Ja, und zwar in München. Das ganze nennt sich mSTaRT. http://www.chirurgische-klinik.de/fortbildung/Algorithmen/MANVUnfallort-color.pdf

  3. Schmidt am 20. Februar 2009 14:24

    Ja dies ist Bestandteil der RS/RA Ausbildung der ASB Berufsfachschule Hamburg seit dem Jahre 2003. ITLS empfiehlt gleichfalls die Anwendung des Start-Systems.

  4. Mausi112 am 20. Februar 2009 20:15

    Hallo, mSTART ist schon sehr gut. Uns wurde in der Ausbildung auch das MIMS System gezeigt was etwas übersichtlicher als Handzettel ist, hat da jemand einen Link oder Infos da Google mir nix hergab.

  5. Andre am 21. Februar 2009 14:22
Bottom