Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Mönchengladbach (nrw) (iw) Lustig, lustig: weil sie von ihren Kameraden aus einer Kanalisation heraus mit Wasser bespritzt wurden, setzten Wehrleute diese kurzerhand „unter Schaum“:

„(…) hätten nach bisherigen Erkenntnissen die Feuerwehrleute unten im Rohr die Kollegen oben mit einem Schlauch nass gespritzt. Um sich zu rächen, konterten die Männer oben mit einem Schaumangriff. Der Kanal lief voll, und die Kollegen gerieten in Atemnot. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie über Nacht blieben.“

RP Online

Kommentare

2 Kommentare zu “Mönchengladbach: Fast tödlicher „Schaumangriff“” (davon )

  1. Jakob am 10. Februar 2009 08:49

    Da fehlen mir echt die Worte…

  2. Gregor Wilcken am 10. Februar 2009 16:36

    ^hmmm kann mir unter umständen schon vorstellen, dasses bei solchen spielchen leich passiert, dass man unaufmerksam ist und die situation nicht richtig einschätzt…

Bottom