Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Mainz (RLP), (sst). Ein Brand in einem Krankenhaus hat am Freitagabend für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten gesorgt. Zwei Ärzte und fünf Pflegekräfte sind verletzt worden. Patienten kamen nicht zu Schaden, obwohl sowohl die Intensiv- als auch die Neugeborenen-Station stark verqualmt wurden.

Dank eines sehr schnellen und umsichtigen Einsatzes von Feuerwehr, Rettungssanitätern, Notärzten, Polizei und Krankenhausmitarbeitern sind die Patienten des St. HildegardisKrankenhauses gestern Abend einer Katastrophe entgangen. In der Klinik war kurz nach 18 Uhr in einem Bettenlager Feuer ausgebrochen.

Dichter, beißender Rauch breitete sich in Minutenschnelle in Fluren, Zimmern und Treppenhäusern aus und machte in der Folgezeit die Verlegung von mehr als 100 Patienten notwendig. Dabei erlitten zwei Ärzte und fünf Pflegekräfte Rauchvergiftungen. Die Vorbereitungen für eine anstehende Operation mussten abgebrochen, der Eingriff später in einer anderen Klinik vorgenommen werden.

Punkt 18.06 Uhr lief das Signal der automatischen Feueralarmanlage des Hildegardis bei der Berufsfeuerwehr Mainz auf und gab das Startzeichen zum sofortigen Großeinsatz. Einsatzleiter Björn Patzke: „Wir haben Vollalarm für alle Mainzer Wehren ausgelöst.“ Gleiches galt für die Rettungsdienste, die mit 15 Rettungswagen und rund 20 Krankentransportfahrzeugen an den Ort des Geschehens eilten. Die Mainzer wurden dabei durch Einsatzkräften aus dem Landkreis und private Rettungsdienste verstärkt. „Feuer in einem Krankenhaus – das ist eine Lage, die den sofortigen Großeinsatz erfordert. Sonst kann es ganz schnell zu spät sein“, betonte der Chef der Mainzer Berufsfeuerwehr, Rolf Wachtel. Im Hildegardis hatte es bereits exakt vor zwei Monaten gebrannt.

Wieder ging die Mainzer Polizei bei diesem Einsatz rabiat gegen jede Presseberichterstattung vor. So wurde den Journalisten vor Ort jeglicher Zutritt zum Einsatzort verweigert und Platzverweise ausgesprochen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Großeinsatz bei Feuer in Mainzer Klinik” (davon )

  1. Christian Lewalter am 28. Februar 2009 19:50

    Vor ewigen Zeiten gab es doch maleinen Großbrand in der Mainzer Uniklinik. Mein Großonkel hat mal davon erzählt….

  2. Der Lars am 1. März 2009 16:03
  3. Der Lars am 2. März 2009 21:59

    War übrigends Brandstiftung

Bottom