Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

hotstickAm 6. Januar 2008 verstarb in den USA ein 40-jähriger Feuerwehrmann an den Folgen eines Elektroschocks: Im Korb einer Drehleiter kam er in Berührung mit einer 12kV-Leitung. Sein Kamerad überlebte schwer verletzt. Wie fast immer hatte der Fall mit einer Verkettung unglücklicher Zustände zu tun, so im Abschlussbericht des NIOSH zu lesen.

Unter Anderem wird auch die Verwendung von Warnmechnismen empfohlen: im Korb einer Drehleiter angebracht, schlagen diese an wenn man sich an eine (Hoch-)spannungsleitung nähert. Vom Wirkungsbereich her sind diese Geräte auch so ausgelegt, dass sie im Haus verlegte 220V-Leitungen aufspüren.

Die FEMA hat ein Paar Geräte getestet (Warnung_ Server-Zertifikat abgelaufen) Testsieger wurde der HotStick, eine Beschreibung des Geräts gibt’s auch auf Deutsch als PDF.

Ob das Gerät auch in einer DL verbaut werden kann, und ob es eine Schnittstelle, beispielsweise zu einem Lautsprecher gibt, keine Ahnung, dennoch sehr interessant. Aus der eigenen Wehr gibt es ein Beispiel vor grauer Urzeit, als die DL zum Ausleuchten auf die Autobahn gerufen wurde. Anscheinend war es neblig oder diesig, und der Leiterpark kam wohl sehr nah an die dortige Überland-Leitung.

Im Prinzip keine schlechte Sache: hat jemand bei sich sowas, bzw. weiss jemand, wo so ein Gerät im Einsatz ist?

[via Drehleiter.info]

Kommentare

3 Kommentare zu “Elektrizität: Prüfen von Hochspannungsleitungen” (davon )

  1. Der Lars am 21. März 2009 18:41

    Hab zwei Kontaklosprüfer (als gel. Elekrotechniker eigentlich Pflicht) in meiner Werkzeugkiste. Ich kenne allerdings nur die kleinen Ausführungen, ob das Teil in groß die im PDF angegebenen Leistungen sicher und jederzeit erbringt, wage ich mal zu bezweifeln.

    Schaut man sich die Geräte der deutschen Energieversorger an, so besteht alleine in der Größe und der Handhabung ein Unterschied, von den durch entsprechend lange Glasaserstäbe abgesetzten Prüfspitzen mal abgesehen.

    Vielleicht kann ich evtl. meine alten Kontakte zum RWE-Ausbildungszentrum reaktivieren, mal sehen was die davon halten.

  2. Cimolino am 22. März 2009 11:05

    Hallo,

    den Hotstick haben wir m.W. als erste deutsche Fw für die ELW 1 vor gut 10 Jahren eingeführt, nachdem ich das vorher in den USA kennen gelernt hatte. Ich habe dazu einen Bericht in einer Fachzeitschrift verfasst.
    Wurde viel belächelt…. (einige habens trotzdem übernommen und wir haben sie immer noch und auch weiterhin…)

  3. Cimolino am 22. März 2009 17:56

    Hier der alte Bericht über die ersten Erfahrungen:
    http://www.duesseldorf.de/feuerwehr/pdf/ausschreibung_alt/Hotstick.doc
    bzw. wo das Dateichaos ergibt hier aufbereitet fürs Netz:
    http://www.fireworld.at/cms/page.php?id=128&menu=12

    Interessant ist ggf. auch diese Diskussion:
    http://forums.firehouse.com/archive/index.php/t-29210.html

Bottom