Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Berlin (hl). Der DFV hat heute folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

Feuerwehr-Führerschein: Klarheit statt Mogelpackung!
DFV fordert echte Entlastung und Mehrwert für ehrenamtliche Einsatzkräfte

„Wir lassen uns von Verkehrsminister Tiefensee nicht hinters Licht führen: Der Feuerwehr-Führerschein muss zu einer echten Entlastung führen und einen Mehrwert für das Ehrenamt bieten – sonst verfehlt er sein Ziel“, betont Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

„Für die Feuerwehren macht eine Feuerwehr-Fahrerlaubnis bis 4,75 Tonnen mit dem Führerschein der Klasse B nur Sinn, wenn sie ohne zusätzliche Ausbildung und Prüfung erteilt wird. Alles, was über eine organisationsinterne Unterweisung und Verwaltungsgebühren hinausgeht, löst die Probleme tausender Feuerwehren nicht“, bekräftigt Kröger. Aufgrund der hohen Kosten stünden vor allem kleine Feuerwehren mittelfristig vor dem Aus.

Der Spitzenverband der Feuerwehren setzt sich außerdem für eine Fahrerlaubnis bis 7,5 Tonnen bei spezifischer Ausbildung in der Feuerwehr ein. „Wir brauchen einen echten Lkw-Führerschein der Klasse C1 für deutlich unter 1.000 Euro. Damit muss dann aber auch die private Nutzung erlaubt sein – nur so werden wir junge Menschen zusätzlich zum Dienst in den Freiwilligen Feuerwehren motivieren können“, erläutert der DFV-Präsident.

Der Verband hat in den vergangenen Tagen am Runden Tisch im Verkehrsministerium teilgenommen und zahlreiche Gespräche im parlamentarischen Raum geführt. Kröger: „Unsere Forderungen werden von einer breiten Allianz unterstützt. Deshalb werden wir weiter für eine gute Lösung kämpfen und uns nicht auf einen Etikettenschwindel einlassen. Wir fordern Klarheit statt Mogelpackung!“

Quelle: DFV-Presseinformation Nr. 24/2009 vom 26. März 2009

Kommentare

7 Kommentare zu “Feuerwehrführerschein: Keine Mogelpackung!” (davon )

  1. Llama am 26. März 2009 20:16

    Da bin ich schon gespannt, was dabei rauskommt.
    Bitte unbedingt auf dem Laufenden halten!!

  2. hannibal am 26. März 2009 20:27

    Ich komm mit dem Kopfschütteln nicht mehr nach. Nach und nach lassen Superkröger und Co die Maske fallen. Dies Äusserung zeigt ganz klar wo die Reise hingehen soll. Sie zeigt auch wieviel Ahnung der DFV bei manchen Fachfragen einfach hat. Gar keine !

    Was diese Pressemeldung nicht aussagt ist die Gefahr die auf uns zu kommt wenn das alles so kommt wie es „unsere Interessensvertretung“gerne hätte. Wenn junge Fahrer ohne richtige Ausbildung an viel zu großen Fahrzeugen sitzen.

    Aber ein Feuerwehrmann sind 3 Wählerstimmen und so wird man als Grüßonkel auch schön wieder gewählt. Ich an Krögers Stelle wäre auch aber auch für einen Feuerwehrführerschein. Denn bei gerüchteweisen 10.000 € im Monat – da braucht man auch mal keine Ahnung zu haben.

  3. Oberbrandmeister am 28. März 2009 01:52

    <!– /* Font Definitions */ @font-face {font-family:Wingdings; panose-1:5 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:2; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:0 268435456 0 0 -2147483648 0;} @font-face {font-family:“Cambria Math“; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:1; mso-generic-font-family:roman; mso-font-format:other; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:0 0 0 0 0 0;} @font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1073750139 0 0 159 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:“Times New Roman“,“serif“; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin;} p.MsoListParagraph, li.MsoListParagraph, div.MsoListParagraph {mso-style-priority:34; mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; margin-top:0cm; margin-right:0cm; margin-bottom:0cm; margin-left:36.0pt; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:“Times New Roman“,“serif“; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin;} span.E-MailFormatvorlage15 {mso-style-type:personal; mso-style-noshow:yes; mso-style-unhide:no; mso-ansi-font-size:11.0pt; mso-bidi-font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:“Times New Roman“; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; color:#1F497D; mso-themecolor:dark2;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-size:10.0pt; mso-ansi-font-size:10.0pt; mso-bidi-font-size:10.0pt;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} /* List Definitions */ @list l0 {mso-list-id:625698293; mso-list-type:hybrid; mso-list-template-ids:-785097564 90356956 67567619 67567621 67567617 67567619 67567621 67567617 67567619 67567621;} @list l0:level1 {mso-level-start-at:0; mso-level-number-format:bullet; mso-level-text:-; mso-level-tab-stop:none; mso-level-number-position:left; text-indent:-18.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-fareast-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:“Times New Roman“; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} ol {margin-bottom:0cm;} ul {margin-bottom:0cm;} –>

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-qformat:yes;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:10.0pt;
    font-family:“Times New Roman“,“serif“;}

    Mit großer Verwunderung lese ich immer wieder von diesem unsäglichen Feuerwehrführerschein. Wieso investiert der Deutsche Feuerwehrverband so viel Energie in diesen Unsinn?.
    Ich selbst habe vor zwei Jahrzehnten den Führerschein der Klasse 3 zum Führen eines Personenkraftwagens gemacht, der mir dann ermöglichte ein Feuerwehrfahrzeug der 7,5t Klasse mit 8 Mann Besatzung zu führen – also ein Fahrzeug mit Abmessungen wie ein 16 Tonner. Es kann doch nicht sein, dass man lange nach Einführung der betreffenden EU-Verordnung feststellt, dass einem die Fahrer für die Fahrzeuge fehlen.
    Wenn ich in der Feuerwehr ein Fahrzeug benötige, dann muss ich auch die betreffenden Fahrer ordentlich ausbilden und Geld dafür Geld investieren. In meiner Feuerwehr haben wir die Entwicklung früh erkannt und jahrelang Geld in eine ordentliche Führerscheinausbildung investiert – das Programm läuft Heute noch mit 3 Führerscheinen/Jahr.
    Der Deutsche Feuerwehrverband sollte seine Ressourcen und Energie besser in die für die Feuerwehr wichtigen Dinge investieren, wie zum Beispiel:
    – deutschlandweit einheitliche Funkrufnamen
    – deutschlandweit einheitliche Kennzeichnung von Einsatzfunktionen
    Ein Ort (2km) weiter von meiner Feuerwehr passt das o.g. schon nicht mehr – da anderes Bundesland.
    Mit Skimeisterschaften oder Musikspielen (siehe Internetauftritt des DFV) kann man niemanden für die Mitarbeit in der Feuerwehr begeistern, denn was zählt ist optimal ausgebildetes Personal, eine ordentliche Ausrüstung und eine professionelle Darstellung in der Öffentlichkeit.
    Feuerwehr = 16 Fürstentümer . . . Einigung auf kleinsten gemeinsamen Nenner . . . die alten Zöpfe werden immer länger . . . unmodern . . . Zukunftsforum – wir konnten Dampf ablassen . . . die Grüßgottonkels machen weiter wie bisher . . .
     
    THW = Bundesanstalt mit deutschlandweit gleicher Ausbildung, Ausrüstung, Bekleidung, Öffentlichkeitsarbeit un immer neuen Kooperationsvereinbarungen . . .
    Wenn die jungen und Internetvernetzten Feuerwehrmänner und -frauen (Querdenker) an die Macht kommen, wird man viele alte Zöpfe abschneiden und die Alten auf das Abstellgleis schieben . .
     

  4. Oberbrandmeister am 28. März 2009 01:56

    Mit großer Verwunderung lese ich immer wieder von diesem unsäglichen Feuerwehrführerschein. Wieso investiert der Deutsche Feuerwehrverband so viel Energie in diesen Unsinn?.

    Ich selbst habe vor zwei Jahrzehnten den Führerschein der Klasse 3 zum Führen eines Personenkraftwagens gemacht, der mir dann ermöglichte ein Feuerwehrfahrzeug der 7,5t Klasse mit 8 Mann Besatzung zu führen – also ein Fahrzeug mit Abmessungen wie ein 16 Tonner. Es kann doch nicht sein, dass man lange nach Einführung der betreffenden EU-Verordnung feststellt, dass einem die Fahrer für die Fahrzeuge fehlen.

    Wenn ich in der Feuerwehr ein Fahrzeug benötige, dann muss ich auch die betreffenden Fahrer ordentlich ausbilden und Geld dafür Geld investieren. In meiner Feuerwehr haben wir die Entwicklung früh erkannt und jahrelang Geld in eine ordentliche Führerscheinausbildung investiert – das Programm läuft Heute noch mit 3 Führerscheinen/Jahr.

    Der Deutsche Feuerwehrverband sollte seine Ressourcen und Energie besser in die für die Feuerwehr wichtigen Dinge investieren, wie zum Beispiel:

    – deutschlandweit einheitliche Funkrufnamen
    – deutschlandweit einheitliche Kennzeichnung von Einsatzfunktionen

    Ein Ort (2km) weiter von meiner Feuerwehr passt das o.g. schon nicht mehr – da anderes Bundesland.

    Mit Skimeisterschaften oder Musikspielen (siehe Internetauftritt des DFV) kann man niemanden für die Mitarbeit in der Feuerwehr begeistern, denn was zählt ist optimal ausgebildetes Personal, eine ordentliche Ausrüstung und eine professionelle Darstellung in der Öffentlichkeit.

    Feuerwehr = 16 Fürstentümer . . . Einigung auf kleinsten gemeinsamen Nenner . . . die alten Zöpfe werden immer länger . . . unmodern . . . Zukunftsforum – wir konnten Dampf ablassen . . . die Grüßgottonkels machen weiter wie bisher . . .

    THW = Bundesanstalt mit deutschlandweit gleicher Ausbildung, Ausrüstung, Bekleidung, Öffentlichkeitsarbeit un immer neuen Kooperationsvereinbarungen . . .

    Wenn die jungen und Internetvernetzten Feuerwehrmänner und -frauen (Querdenker) an die Macht kommen, wird man viele alte Zöpfe abschneiden und die Alten auf das Abstellgleis schieben . .

  5. exc450 am 28. März 2009 10:46

    ich muss auch mal meine meinung dazu loswerden:
    vor nicht allzu langer zeit durfte JEDER mit nem PKW-Schein Fahrzeuge bis 7,5 t fahren und das ging ja auch! nun weiß ich nicht warum sich einige hier aufregen weil versucht wird einiges einfacher zu gestalten.
    zum thema thw und co: also ich hab keine lust nen 2 wöchigen „leergang“ zu machen um nen furz zu lassen so wie es jetzt schon verbreitet ist… ich weiß ja nicht ob einige hier kein privatleben oder kein job haben aber irgendwo gibt es doch grenzen und man bindet sich wirklich echt viel zeit ans bein und genau deshalb begrüße ich jegliche vereinfachungen für feuerwehren und deren angehörige.
    zum thema thw ausstattung, ausrüstung einheitlichkeit und ausbildung sag ich jetzt mal nichts weiter und bin froh das es in der feuerwehr bei uns anders läuft!

  6. exc450 am 28. März 2009 11:42

    ich geb dir ja recht, hab auch nicht gesagt das ich kein lehrgang deshalb besuchen möchte… ich find es halt nur gut wenn versucht wird zur abwechslung mal etwas einfacher zu machen statt immer komplizierter.
    und ja wir haben ne lösung bei uns, gemeinde zahlt fs-> kreisfeuerwehrzentrale hat kooperationsvertrag mit fahrschule und stellt lkw -> kosten halten sich im rahmen.

  7. Oberbrandmeister am 28. März 2009 20:13

    @exc450
    Das Problem bei der Sache war/ist doch nicht, dass ich mit meinem PKW ein schweres Fahrzeug mit großer Tonnenzahl bewegen durfte. Das Problem ist, dass es mir ermöglicht wurde mit meinem PKW-Führerschein ein Fahrzeug zu führen das doppelt so breit, hoch und drei mal so lang wie mein PKW war. Dies war früher falsch und ist es heute immer noch.

    Wenn es Dörfer gibt die ein TSF mit mehr als 3,5t vorhalten müssen (Brandschutzbedarfsgutachten) dann müssen diese auch eine entsprechende Anzahl von Mitarbeitern mit Führerscheinen der Klasse C vorhalten. Genau so beim Rettungsdienst: warum sollte man einem Zivildienstleistenden erlauben mit dem PKW Führerschein einen RTW zu führen der mehr PS und größere Abmasse hat als das eigene Auto. Man findet im Internet immer wieder Berichte, das mit dem Fahrzeug bei der Einfahrt zu MC D***** oder Burger K*** oder im normalen Betrieb plötzlich die Blaulichter abfallen oder der Aufbau ramponiert wurde. Aus diesem Grunde bin ich dagegen, die EU Führerscheinverordnung mit Ausnahmeregelungen zu verwässern.

Bottom