Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Koblenz (RLP) (hl). Militärflughafen Köln-Wahn gestern Abend um 19 Uhr. Eine spezielle Airbus-Maschine landete mit sieben verletzten Bundeswehr-Soldaten. Die Männer wurden Ende April Opfer eines Terrorangriffs auf eine Patrouille nahe dem deutschen Lager in der nordafghanischen Stadt Kundus. Der Großraumrettungswagen (GRTW) der Koblenzer Berufsfeuerwehr transportierte die Soldaten zum Bundeswehrzentralkrankenhaus (BWZK) in Koblenz.

Quelle und restlicher Bericht

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom