Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Koblenz (RLP) (hl). Der Bruch einer Hauptwasserleitung in Koblenz beschäftigte während der vergangenen Nacht die Feuerwehr der rheinland-pfälzischen Stadt. Über eine Baugrube und Versorgungsschächte gelangten die Wassermassen in eine Tiefgarage. Die Einsatzkräfte setzten während dem Einsatz fünf Tauchpumpen und zwei Stromerzeugern ein. Nach rund drei Stunden war die Tiefgarage weitesgehend leergepumpt.

Rund 20 Fahrzeuge waren in dem überfluteten Bereich abgestellt. Die Polizei ermittelte die Halter. Ein Großteil der Fahrzeuge wurde anschließend aus der Tiefgarage gefahren.

Im Bereich der Rohrbruchstelle war ein Teil des Untergrunds weggespült. Dadurch drohte ein rund 20 Tonnen schweres Silo mit Fließestrich in die Baugrub zu stürzen. Mit der Seilwinde eines Rüstwagens sicherten die Wehrleute das Silo. Die Eigentümerfirma wurde telefonisch informiert. Rund eine Stunde später traf ein Sattelzug an der Einsatzstelle ein und entfernte das Silo.

Quelle und weitere Links:

Karte: Hauptbahnhof Koblenz

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Wasserrohrbruch überschwemmt Tiefgarage” (davon )

  1. Christian Lewalter am 17. Mai 2009 19:16

    Stellt sich mir immer wieder die Frage, warum die Feuerwehr sich so lange rumplagen muss. Die hier: http://www.thw-lahnstein.de/einheiten/fachgruppe_wasserschaden.htm hätten das doch auch machen können…

Bottom