Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Koblenz (RLP) (hl). Gestern Abend um 18:50 Uhr hupten mehrere Fahrzeuge vor der Wache der Berufsfeuerwehr Koblenz. Einige Autofahrer klingelten sogar am Haupteingang, um die Wehrleute auf einen Gebäudebrand gegenüber der Feuerwehrunterkunft aufmerksam zu machen.

Die Leitstelle löste einen Löschzugalarm mit der Durchsage „Rauchentwicklung gegenüber Feuerwache“ aus. Nach einer kurzen Anfahrt ging ein PA-Trupp mit einem ersten C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer PA-Trupp durchsuchte das verrauchte Gebäude nach Personen. Die Bewohner hatten sich größtenteils selbständig ins Freie begeben. Feuerwehrleute übernahmen die Personenbetreuung bis der Rettungsdienst vor Ort war. Verletzt wurde niemand.

Nach der Brandbekämpfung entrauchten die Einsatzkräfte das komplette Gebäude mit zwei Hochdrucklüftern. Der Brand hatte eine Stromzählerinstallation zerstört. Das gesamte Gebäude war dadurch ohne Stromversorgung. Ein Mitarbeiter des örtlichen Stromversorgers sicherte den Hausanschluss.

Neun Hausbewohner konnten wegen der ausgefallenen Stromversorgung und der starken Rauchausbreitung nicht mehr in die Wohnungen zurückkehren. Sie kamen bei Verwandten unter.

Quelle und Links:

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom