Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Nachdem gestern in München ein RTW aufgrund eines Defektes an der Sauerstoffflasche Feuer fing, brannte heute morgen ein RTH auf dem Flughafengelände in Stuttgart völlig aus. Hierbei zog sich ein 42-jähriger Rettungssanitäter so schwere Brandverletzungen zu, dass er in eine Spezialklinik eingeliefert werden musste. Am Helikopter entstand ein Millionenschaden. Ursache war ersten Erkenntnissen zufolge ebenfalls die Druckgasflasche mit medizinischem Sauerstoff.

Weiter Informationen:
Rettungswagen nach Druckbehälterzerknall zerstört
Rettungshubschrauber ausgebrannt

Kommentare

6 Kommentare zu “Mehrere Unfälle mit Sauerstoffflaschen” (davon )

  1. Llama am 23. Mai 2009 10:17

    Wie kann so etwas passieren? Weiß da einer was?

    Gute Besserung an den Sanitäter, echt schlimm.

  2. Philipp am 24. Mai 2009 00:20

    Also was wohl in der Vergangenheit schon mal vorgekommen ist: (hörensagen)

    Wenn man die Flaschen tauscht/anschließt und dabei mit dem Finger/der Hand innen an das Gewinde kommt, hinterlässt man da etwas Fett. Wenn man dann die Flasche aufdreht, entsteht durch die Reibung da eine große Hitze und entzündet dann das Fett.

  3. MatthiasM am 24. Mai 2009 15:15

    Du brauchst gar keine Rebung. Reiner Sauerstoff unter Druck ist bei brennbaren Sachen = Fett sowieso, falsches Dichtungsmaterial usw. eine selbstentzündliche, heftig feurige Sache (Autogenschweisser-Grundlehrstoff)..

  4. Holzbein am 24. Mai 2009 17:56

    Das mit dem Fett vom Finger ist da wohl ein bischen übertrieben.
    Aber wenn das Gewinde klemmt und man da Fett drauf schmiert brennt es.
    Wir wurden auch gewahnt, niemals Personen aus spaß mit Sauerstoff abzublasen, (wie es ja mit Druckluft gerne gemacht wird)
    denn wenn der ne Zigarette in der Hand hatt steht der lichterloh in flammen.
    Wird die Zündtemperatur durch den Sauerstoff heruntergesetzt? Wegen der guten bedingungen für eine Verbrennung?

  5. Stefan Jurgahn am 25. Mai 2009 16:53

    Bei Druckgasbehältern mit Sauerstoff bestehen größerere Gefahren als man allgemein annehmen sollte. Stichwort „adiabatische Kompression“
    Hab ich hier auch schon mal zusammengetragen:
    http://www.feuerwehr-forum.de/s.php?n=559661

  6. Holzbein am 25. Mai 2009 21:35

    Brauch man für eine „adiabatische Kompression“ nicht eine EX Atmosphäre damits knallt?
    Bzw ein brennbares Material? Sauerstoff ist ja „nur“ brandfördernd.

Bottom