Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

09-01(iw) Letzten Donnerstag in Bad Schwartau die Lagen für das Aufbau-Set zum Planspiel-Set abfotografiert und gefilmt (danke nochmal!), es werden vier Gefahrgut (bzw. ABC-) Lagen werden. Anschliessend haben wir alle sechs Platten zusammengebaut und „Disaster City“ daraus gemacht: lauter Lagen!

Die Fotos sind nun bei Flickr online, sozusagen als „gratis Lagen“, viel eher als Arbeitsmittel: mit den Fotos könnt ihr wie auch immer geartete Planspiele durchführen. Foto + Beamer + Geschichte dazu. Was sich auch bewährt hat: anstatt Lagen komplett durchzuspielen, nimmt man sich einfach eines der neun Kapitel aus dem Führungskreislauf, Beispielsweise Erkundung.

Hier ein kleiner Helikopterflug über Disaster City:

Und hier die Lagen; diese müssen nicht immer Sinn machen, aber wenn schon „Auto in Kirche“ möglich ist, sollte man nichts ausschliessen :) Ein gutes Hilfsmittel ist übrigens eine Gesamtübersicht, wenn ihr einen Ausschnitt der Umgebung haben wollt.

01-01

Lage 1: VU auf BAB. Was hat der Laster eigentlich geladen?

02-01

Lage 2: Tanklaster von Brücke auf Bahnschienen. Gemein: ICE-Strecke?

03-01

Lage 3: Brand in Gleistellwerkhäuschen. Zugang?

04-01

Lage 4: Kranumsturz bei Sturm auf Bundesstrasse

05-01

Lage 5: VU auf Schienen. Keine Ahnung wie die da hingekommen sind, aber lieber die beiden Fahrer da rausholen bevor der Zug kommt oder sie verbrennen!

06-01

Lage 6: Ist das eigentlich ein Campingwagen?

07-01

Lage 7: „Zugmaschine“ wurde wohl falsch verstanden. Vielleicht erklärt’s er ja wenn wir ihn da rausgeholt haben

08-01

Lage 8: hat wohl nicht hingeguckt, beim Rangieren!

09-01

Lage 9: Sieht nach einem gepflegten BLEVE aus.

10-01

Lage 10: Ist das ein Tafo? Ne, oder?

11-01

Lage 11: „Absturz“ ist ein heisser Tipp bei der Gefahrenbeurteilung

12-01

Lage 12: der müsste andersrum stehen, und die Fässer sollten eigentlich unbeschädigt sein. Eigentlich.

13-01

Lage 13: Kann eigentlich nur ein dumme-Jungen-Streich gewesen sein. Wie zur Teufel kommt der KTW aufs Dach?

14-01

Lage 14: „Sie Fahren LKW auf Kirche. Ja, richtig verstanden. Achso: Auch „Brennt Kirche“. Erwarte Ihre Rückmeldung“

15-01

Lage 15: Pappeln sind auch nicht mehr, was sie mal waren. Schulbusse auch?

16-01

Lage 16: Mist, zu früh abgebogen, und der ganze schöne auslaufende Diesel!

17-01

Lage 17: zu schnell aus der Kurve. So kann ein Familienausflug enden.

18-01

Lage 18: Ist das hier der Dorfplatz?

Ich würde mich sehr freuen zu hören, wenn jemand die Bilder bei sich für Lagen nutzt; Wünsche auf jeden Fall viel Spaß!

Kommentare

3 Kommentare zu “Planspiel: Disaster City” (davon )

  1. Geza am 24. Mai 2009 16:53

    Manche mögen es für Haarspaltereien halten, doch ich achte sehr auf die Begriffswahl. So wie Logos und Farben unterbewusst wirken, transportieren Begriffe und Bezeichnungen nachhaltige Eindrücke und können sogar Meinungen festigen.
    Verfasser von Presseinfos sollten davon schon mal gehört haben.
    So halte ich die Bezeichnung „Planübung“ für wesentlich passender als „Planspiel“. Denn für ein Spiel war ich bei der Zugführerprüfung an der Planübungsplatte viel zu angespannt.  Als „Spielzeug“ werden die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr viel zu oft von Politikern bezeichnet. Wie müssen daran arbeiten, uns nicht unter Wert zu verkaufen!
    Ebenso stellen sich mir die Nackenhaare wenn ich in der Presse Überschriften lese wie „Neues Fahrzeug für die Feuerwehr“. Für die Feuerwehr ist das ein Werkzeug. Das Fahrzeug ist tatsächlich für den Brandschutz und für die Bürger der Kommune! Auch wenn manche Wehren bei der Übergabe so tun, als müsste sich die Feuerwehr für das Fahrzeug bedanken…
    Noch ein Beispiel?
    „Gerätehaus“
    Tatsächlich handelt es sich meistens nicht nur um ein Haus, in dem die Geräte der Feuerwehr lagern, sondern hier sollte auch jede Menge Ausbildung stattfinden! Deswegen ist die Bezeichnung „Feuerwehrhaus“ wesentlich treffender.
    Ich kann diese Liste noch um einige Begriffe erweitern.
    Die Selbstvermarktung wird auch bei Behörden wie der Feuerwehr z. B. bei der Imagebildung oder der Mitgliedergewinnung immer wichtiger.

  2. maos am 24. Mai 2009 18:12

    Ich habe erst vor kurzer Zeit (durch einen Tipp einer Führungskraft) auf unserer HP den Punkt „Gerätehaus“ in „Feuerwehrhaus“ umbenannt, aus genau diesen Gründen.

  3. Der Lars am 24. Mai 2009 19:29

    Lage 18 war so vor 3 oder 4 Wochen in Berlin. Ain Audi A6 und ein SLK sind im Tech gelandet. :D

Bottom