Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Moin, moin,

am Samstagvormittag brach auf einem Truppenübungsplatz der britischen Rheinarmee in Haltern-Lavesum auf einer Fläche von 12 Hektar ein Waldbrand aus. Der großflächige Flächenbrand beschäftige Feuerwehren des gesamten Kreises Recklinghausen und des benachbarten Kreises Borken. Insgesamt war die Feuerwehr mit 180 Einsatzkräften das gesamte Wochenende mit dem Einsatz beschäftigt, zudem kommen viele Helfer von DRK und anderen Hilfsorganisationen.

Die Löscharbeiten wurden durch die Besonderheiten des Geländes stark erschwert. So wird unter anderem auf dem Truppenübungsplatz mit scharfer Munition geschossen und Blindgänger besiedeln das Gelände. Während der Löscharbeiten waren nach Angaben von Einsatzkräften vermehrte Detonationen zu hören.

Am Sonntagnachmittag organisierte der eingesetze Krisenstab zusammen mit dem Innenministerium und dem Verbindungsoffizier der Bundeswehr den Einsatz mehrerer Heeres-Helikopter die über dem Waldgelände Wasser abliessen. Hierzu entnahmen sie das Wasser aus dem anliegendem Stausee „SILBERSEE I“. Die Einsatzkräfte am Boden konnten aufgrund der Munition nicht bis zum Brandherd vordringen.

Der Einsatz ist weiterhin aktuell, offenbar sind die Feuerwehren inszwischen mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Weitere Bilder und Informationen könnt ihr hier entnehmen:
Brisanter Waldbrand – Wieboldt.tv
Wasser aus der Luft – Wieboldt.tv
Google News – Waldbrand Haltern
WAZ

aktuelle Einsätze Kreisleitstelle Recklinghausen

P.S.: Obwohl auch drei Löschzüge aus der Kreisstadt recklingahusen bei Einsatz integriert waren, war unser Löschzug nicht dabei: Wir weilten bis heute nachmittag im Biwak, standortverlagerte Ausbildung. ;-)

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom