Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Laminierte Karten(iw) Bei Nachlöscharbeiten im Dachstuhl vor ein Paar Wochen wollte ich dem Abschnittsleiter bildlich erklären, wie es denn oben überhaupt aussieht, und wo es noch brennen würde bzw. wo wir noch Deckenverkleidung abnehmen wollten. Praktischerweise hatte ich noch einen Notizblock in der Hosentasche, und ein Blatt in der Mitte war sogar noch trocken, um darauf die Skizze aufzumalen.

Diese Idee dürfte mit Sicherheit nicht neu sein, ist praktisch und dank Aldi-Aktionen schnell umgesetzt: Laminiergerät, Folien in A4, A5 und A6 und gelbes Papier, da schwarz / gelb den höchsten Kontrast bietet. Schnell durchziehen, und schon hat man eine garantiert wasserfeste Unterlage.

Die A6 können beispielsweise in der Hosentasche mitgeführt werden A4 oder A5 in mehrfacher Ausführung beispielsweise an der AÜ, im ELW oder sonst noch wo, für jeden, der mitschreiben muss (Funk, Gruppenführer usw.) uU sinnvoll und günstig. Verwendungsbeispiele fallen mir spontan recht viele ein.

Laminiergerät
(Tipps immer willkommen!)

Kommentare

6 Kommentare zu “Tipp: Laminierte Karten” (davon )

  1. JohnnyKnoxville am 28. Mai 2009 16:22

    Wäre schön, wenn man das noch mit einem Edding kombinieren würde. z.b. per Schnur befestigen – dann ist immer alles zusammen

  2. Holzbein am 28. Mai 2009 16:53

    Man kann auch beschriftete Folien nehmen.
    Z.B. Atemschutzüberwachung,  Druck, Standort, Zeit, …
    Dann noch ein Klemmbrett mit einem umgedrehten U-profil auf der Rückseite das über die  Leitersprossen der Fahrzeuge passt und voila.
    Wasserfester Stift und nacher mitReinigungsbenzin saubermachen.

  3. Krischi83 am 28. Mai 2009 17:22

    Oh nein, schon wieder ne gute Idee, meine Taschen sind doch schon voll!!!

  4. Bastian Siebelmeyer am 29. Mai 2009 09:55

    Ich habe auf einer Safety Summit der IAWF in Phoenix was schönes gesehen und zwar gab es dort Notizblöcke von „Rite in the Rain“ wovon ich mir auch gleich mal welche mitgenommen habe.
    Hab diesen Notizblock nun bei mehreren Übungen und Einsätzen (auch bei Strömendem Regen) getestet und bin voll davon Überzeugt, es lässt sich bei jedem Wetter sicher drauf schreiben und verwischt auch nicht.
    Zu beziehen sind diese auch in Deutschland z.b. bei Globetrotter mit passender Schutztasche.

    Gruß,
    Bastian

  5. Irakli West am 29. Mai 2009 10:03
  6. Philipp am 29. Mai 2009 11:18

    Also generell finde ich die Idee, eine auch bei Regen beschreibbare Fläche zu haben, gut. Allerdings stellt sich für mich im Innenangriff dann doch etwas die Frage der realisierbarkeit.

    Mal abgesehen davon, dass meine Taschen auch irgendwie voll sind, gibt es jetzt 2 Möglichkeiten:
    Entweder hab ich eh keine Zeit so etwas zu benutzen, weil vor/über/neben mir Feuer ist oder das Feuer ist aus, dann hab ich auch Zeit, kurz rauszugehen, Skizze zb. an die Tafel beim ELW/ASÜ zu malen und wieder rein. Denn irgendwie muss ja auch im oben genannten Beispiel die Skizze vom AT zum AL/GF kommen.

Bottom