Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Ziemlich spontan darf ich dieses Wochenende mit freundlicher Unterstützung von Paratech in North Carolina, USA, verbringen, um am „Big Lift U“ teilzunehmen: ein Seminar, in dem es um PKW unter LKW geht. 

Ich weiss, es ist noch viel Grundlagenarbeit zu leisten, bis wir einheitlich und in guter Qualität THL VU leisten können (diese DVD ist eine prima Hilfe), dennoch beschränken wir uns hauptsächlich auf frei stehende, ältere PKW. Damit alleine ist schon viel gewonnen, und wenn die Basics stimmen, sollte man geschwind an komplexere, jedoch realistischere Lagen herangehen. Einfach mal Einsatzbilder angucken, fast immer sind die PKW stark deformiert und in den „unmöglichsten“ Lagen: wie stabilisiert man ein Fahrzeug, dass auf kopfüber auf eine Böschung liegt?

Hier kann ich Euch wärmstens den Besuch der VU2009 am 8.8. in Osnabrück ans Herz legen, alternativ (besser: zusätzlich) die Mitschnitte der letztjährigen VU sind ideales Lernmaterial.

Darüberhinaus fahren auch nicht nur PKW auf den Strassen, sondern ganz viele andere Fahrzeuge, so auch Lieferwagen und LKW aller Arten. Und hier gibt es eigentlich keine Ausbildung, ganz wenig Fachliteratur, keine Ausbildungsvideos, also etwas, wo man a) nachschlagen und b) für sich nutzen könnte. Wer viel Glück und die richtigen Verbindungen hat, kommt sogar an eine LKW-Kabine ran, um die Befreiung des Fahrers zu üben.

Was jedoch jederzeit passieren kann: PKW unter LKW, oder LKW auf PKW. Zum Verständnis, es handelt sich hier um zwei verschiedene Szenarien, die von der Abhandlung her recht identisch sind: beim ersteren unterfährt ein PKW ein LKW. Das sind typischerweise Auffahrunfälle, der PKW ist unter dem Anhänger oder Sattelauflieger begraben. Beim anderen Szenario fährt der LKW über den PKW und hebt sogar ab.

Diese Szenarien haben eine ganz eigene Dynamik und stellen uns vor erheblichen Gefahren: wer kann denn schon einschätzen, wie stabil das vorgefundene Konstrukt ist, geschweige denn wie es zu stabilisieren ist? Wo am LKW setze ich welche Geräte an?

Darum geht es in dem Workshop, der von Billy Leach durchgeführt wird. Die Kurzversion hatte ich in Indy als Seminar besucht (runterscrollen). Wenn auch die USA, was THL VU (nicht: USAR) betrifft, Entwicklungsland sind, mit Großgerät können sie umgehen und Billy hat sich hier auf „Big Rig Rescue“ (Rig = Laster) spezialisiert.

Hier nochmal die Frage: seht Euch das Bild oben an und überlegt euch, was ihr wo mit Eurem Gerät machen wollt, und nicht vergessen: es eilt!

Ich hoffe also, mit diesem Seminarbesuch und die daraus resultierende, geplante DVD, einen kleinen Beitrag zur Sensibilisierung auch hierzulande leisten zu können. Spannend dürfte es allemal werden, die ganze reise (Freitag hin, Dienstag zurück) gibt’s hier als Tagebuch zu verfolgen.

Hier die Umfrage: wie sieht es denn bei Euch mit dem Thema aus?

Seid ihr für VU "PKW unter LKW" vorbereitet?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
paratech

Paratech ist Sponsor von „Big Rig Rescue“ oder LKW auf PKW

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “(Umfrage) PKW unter LKW: Vorbereitet?” (davon )

  1. Philipp am 9. Juni 2009 12:31

    Mir fehlt irgendwie noch ein Punkt:
    PKW gut, LKW in Theorie und Praxis, aber nicht ausreichend

Bottom