Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Zweibrücken (RLP) (hl). Auf dem Betriebsgelände eines Verwertungs- und Entsorgungszentrums im Rechenbachtal brach in der Nacht zum Mittwoch ein Großbrand aus. Eine rund 40 mal 100 Meter große Stahlhalle und Müllberge brannten noch um 11 Uhr. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehren aus Zweibrücken und Pirmasens sowie den umliegenden Orten waren mit mehr als 110 Mann vor Ort. Fünf Messfahrzeuge kontrollierten präventiv mögliche Schadstoffbelastungen.

Das Fachkommissariat der Pirmasenser Kriminalpolizei hat mit Unterstützung der Polizeiinspektion Zweibrücken und in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Zweibrücken die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht konkret abzusehen. Man geht aber sicherlich in die Millionenhöhe.

Karte

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Großbrand – Halle und Müll brennen” (davon )

  1. Selbstentzündung war vermutlich Brandursache : FWnetz – Feuerwehr im Netz am 29. Juni 2009 21:27

    […] Woche brannte Müll und ein Halle auf einem Verwertungs- und Entsorgungszentrum in Zweibrücken. Darüber berichtete bereits das FWnetz. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einer Selbstentzündung der Abfälle aus. Ein […]

Bottom