Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Amt Friesack (BB), (sc). Im Amt Friesack (Landkreis Havelland) läuft eine Diskussion über die Notwendigkeit von Feuerwehrstandorten. Insbesondere die schwache Tagesalaramverfügbarkeit macht der Amtsverwaltung Sorgen, sodass man statt der 14 kleinen Feuerwehren lieber wenige, dafür aber auch am Tag schlagkräftige Einheiten hätte. Ein Gutachten soll die Situation nun untersuchen und Vorschläge unterbreiten. Die Feuerwehren selbst wehren sich dagegen, weil diese ihre Schließung befürchten. Interessant ist auch das Argument, dass die Feuerwehren oftmals noch die einzige Institution im Ort sei, die ein Fest veranstalte. [Mehr dazu in der Märkischen Allgemeinen und Kommentar dazu].

Kommentar (sc):

Für die Organisation von Festen im Ort bedarf es keiner aktiven Feuerwehr, nicht von ungefähr veranstalten in vielen Gemeinden die Feuerwehrvereine diese Feste. Was spricht dagegen, einen Traditionsverein deratiges ausrichten zu lassen? Und auch der Reflex, sich gegen jede Veränderung zu wehren und statt Lösungsvorschlägen nur neue Forderungen zu stellen, ist nicht zielführend. Feuerwehren sind erzkonservative Einrichtungen, in zweierlei Hinsicht: Einmal versuchen die Mitglieder den stauts quo ihrer Wehr zu konservieren, zum anderen ist die Feuerwehr eine hoheitliche Aufgabe der Gemeinde, die Schaden abwehren oder begrenzen soll – sozusagen konservieren soll. Aus diesem Gegensatz entspringt der Konflikt. Die Feuerwehrleute selbst müssen erkennen, in welcher Organisation sie tätig sind. Solange dieses Erkennen nur auf den implizit bestehenden Verein bezogen ist, wird es keine kofliktfreie Lösung geben.

Kommentare

6 Kommentare zu “Amt Friesack: Notwendigkeit von Fw-standorten” (davon )

  1. Bretti am 29. Juni 2009 11:28

    quelle wikipedia

    „Fläche: 236,5 km²
    Einwohner: 6837 (31. Dez. 2007)
    Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²

    14 wehren?!?

    noch fragen über sinn oder unsinn von zusammenschlüssen div. löschgruppen?!?

    grüße

  2. exc450 am 30. Juni 2009 09:42

    gut, am besten wir entscheiden alle nur noch nach wikipedia….

    also das grundproblem ist ja das zu wenig FA am tag verfügbar waren im amtsbereich…. das kann natürlich durch Schließung diverser wehren gelöst werden lol…
    herzlichen glückwunsch

  3. Cimolino am 30. Juni 2009 12:14

    Bestimmte Dinge kann man anhand von ein paar Zahlen nun mal schon grob einschätzen – auch wenns vielen nicht gefällt… (machen wir das nicht, machens über kurz oder lang andere!)

  4. exc450 am 30. Juni 2009 16:07

    achso na dann weg mit den kleinen wehren, immerhin wird das geld anderswo dringender benötigt… um z.b. quelle am leben zu erhalten. vielleicht meldet sich otto und neckerman ja auch noch nächste woche.. da wird jeder € gebraucht! :P

    sorry für den blöden vergleich!

    ich denke aber der personalnotstand wird noch n riesen problem in nächster zeit…
    oder ging es jetzt gar nicht um ein personalproblem? ich meinte sowas gelesen zu haben???

  5. exc450 am 30. Juni 2009 16:08

    oh schon so spät… schnell die tankstelle ausrauben bevors über kurz oder lang n anderer tut lol

  6. exc450 am 30. Juni 2009 16:15

    lach ok das veranstalten von festen sollte nun wirklich kein hauptargument für die unterhaltung einer feuerwehr sein.. das wäre doch schon sehr traurig und hat mit der eigentlichen aufgabe wirklich nix zu tun…

Bottom