Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) In den USA funken die meisten Organisationen auf einer eigenen Frequenz: Einfach mal so umschalten geht nicht. Deshalb möchte das Department of Homeland Security (DHS) ein Funkgerät einführen, das diese Kanäle nutzen kann. So gesehen ist unser BOS-Analog-Funk zwar hoffnungslos veraltet, ein Paar Vorteile bietet er dennoch.

Kommentare

2 Kommentare zu “USA: DHS mit Universal-Funkgerät” (davon )

  1. Cimolino am 3. Juli 2009 15:13

    Hallo,

    ich dachte immer, die wollen weiter daran arbeiten, den Digitalfunk zu verbessern, der ja mit erheblichen Anlaufschwierigkeiten sogar für einige (Beinahe-)Unfälle verantwortlich gemacht wird?
    Vgl.:
    http://www.firerescue1.com/fire-products/communications/interoperability/articles/393385-Va-LODD-highlights-digital-radio-system-issues/
    http://www.firerescue1.com/fire-products/press-releases/398471-IAFCs-Digital-Problem-Working-Group-continues-effort-to-mitigate-digital-radio-issues/

    Übrigens:
    Unsere alten BOS-FuG sind mit wenigen Ausnahmen alles Vielkanal-FuG und noch können wir damit mit allen beteiligten Organisation kommunizieren, sofern wir den wüssten, wie man die Geräte umschaltet und welchen Kanal man dann dafür braucht…!

    Aber mit dem Digitalfunk wird ja alles besser, s.o. … :-(

  2. diggler am 4. Juli 2009 03:32

    Wir haben einen „Mutual Aid“ Kanal um mit anderen Feuerwehren bzw. Behoerden zu kommunizieren. Im Uebrigen stehen uns hier 9 sogenannte „Talk Groups“ mit jeweils 16 Kanaelen zur Verfuegung. Fuer unsere Brandeinsaetze haben wir zwei FireDispatch Gruppen wobei i.d.R. nur einen nutzten. Zur Abarbeitung einzelner Einsaetze wir ein sogenannter „Working Channel“ vergeben auf dem dann der gesammte Einsatz von einem, nur fuer diesen Einsatz zustaendigen, Dispatcher verwaltet wird. Jeglicher Funkverkehr an der Einsatzstelle laeuft ueber diesen Kanal, da wir hier keine 2 Meter Geraete benutzen. Somit werden alle Funksprueche auch aufgezeichnet. Wenn an groesseren Est mehr Kanaele benoetig werden, koennen diese von „dispatch“ zugewiesen werden.
    Was die zuverlaessigkeit der Geraete selber angeht, sieht es da auch nicht anders aus als ueberall sonst auch…. mal funktionieren ’se und mal nich‘
    Die Funkqualitaet ist IMHO 10 mal besser als das dass wir in Essen oder Duisburg hatten (vor 8 Jahren) ;-)

Bottom