Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Derzeit erfolgt noch der Feinschliff, in den nächsten Paar Wochen geht’s dann los: Der THL Shop kommt.

Im Laufe der letzten Paar Jahre habe ich an ganz vielen Veranstaltungen bzw. Ausbildungsveranstaltungen hierzulanden und in anderen Ländern teilgenommen, konnte einiges beobachten und ausprobieren.

Ein Resultat ist das, was ich „Crash Rescue ToolBag“ bzw. Unfallrettungs-Werkzeugtasche nenne, eine Weiterentwicklung des mehr oder weniger bekannten THL-Holsters. Der erste Prototyp ist hier zu sehen Im Bild ganz oben der erste Versuch, man sieht worum es geht: das nötige Werkzeug direkt am Unfallfahrzeug vorzuhalten. Dieses „Werkzeug“ ist auch recht ungewöhnlich aber auch hier als direktes Ergebnis vom Beobachten und ausprobieren. Ziel: 5 Minuten Rettungszeit einzusparen.

Der zweite, verbesserte Prototyp der Tasche ist gerade in Entwicklung, und ich werde ihn spätestens zur VU2009 vorstellen können. Bisheriges Feedback (das Konzept habe ich einigen Feuerwehren gezeigt): gut, erfordert allerdings auch ein System oder eine Feuerwehr, die damit umgehen kann. Bestes Beispiel: Markierungsstifte. Welche Feuerwehr hat ausgebildete Gruppenführer, die Schnittmarken entsprechend setzen?

Und der Shop? Der soll schön fokussiert sein und ausschliesslich sinnvolle Produkte beinhalten. Klingt komisch, aber ich möchte immer eine sehr klare Kaufempfehlung aussprechen – alleine aus diesem Grund werden keine zig Varianten eines Produkts zu finden sein.

Da kommen vor Allem einige Werkzeuge aus der Tasche vor, die einzeln bestellt werden können. Hier gilt es noch, auch versicherungstechnische Dinge zu klären, da ich von ausserhalb der EU importieren muss.

Ich denke, Ende nächster Woche dürfte es soweit sein. Fortsetzung folgt!

Kommentare

8 Kommentare zu “Vorankündigung: THL Shop, „Crash Rescue ToolBag“” (davon )

  1. Philipp am 15. Juli 2009 13:40

    Was ist da auf Sitzhöhe hinter der B-Säule verpixelt? (Nicht die Person, das darunter)

  2. Max Martin am 15. Juli 2009 14:33

    @Philipp
    na der mysteriöse Crash-Rescue-Toolbag.
    Ist ja noch Geheim :-)

  3. Philipp am 15. Juli 2009 17:15

    Aha. Mit Saugnapf. Bin ich ja mal gespannt.

  4. Gonzo am 23. Juli 2009 14:44

    Servus,

    wie teuer wird das ganze ?
    Und ist das ganze noch am Gürtel oder ähnliches zu befestigen??

  5. Irakli West am 24. Juli 2009 10:20

    @Gonzo ab spätestens Montag ist der Bag im Shop erhältlich. Geplant ist derzeit ein VK von €170.-

    Die Tasche ist zu groß für den Gürtel, wobei ich kein Freund davon bin, weil die Tasche wieder „rumschwirrt“. Lieber ein fester Platz aus dem sich alle bedienen können.

  6. Gonzo am 24. Juli 2009 13:43

    @Irakli

    Danke für die Info

    Achso ok war schwer aus den Bildern zu schätzen wie groß die Tasche ist.
    Ich denke das ist Philosophie Frage.
    Manche Feuerwehren werden auf Taschen am Gürtel schwören etc.
    Ich bin auch eher ein Freund von einem Zentralen Bereitstellungsraum.

  7. Cimolino am 24. Juli 2009 17:33

    Hallo,

    schlicht zu viel in einer nach dreimal benutzen vermutlich zu unübersichtlichen Tasche.

    Die Idee mit dem rope ratchett (?) ist gut.

  8. Irakli West am 24. Juli 2009 17:41

    Wir haben es jetzt recht oft ausprobiert, und es klappt auch recht gut. Man braucht nicht jedes Mal alles Werkzeug. Mal sehen was die Leute auf der VU davon halten.

Bottom