Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Der Digitalfunk für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) zieht in Düsseldorf ein; zumindest für einen vierzehntägigen Einsatztest im Deutschen Roten Kreuz (DRK).
Um eigene Erfahrungen zu sammeln hat der DRK-Landesverband Nordrhein e. V., neben dem Kauf entsprechender Endgeräte, eine leihweise zur Verfügung gestellte Tetra-Basisfunkzelle in Betrieb genommen. Während der großen Düsseldorfer Kirmes, der Schützenumzüge und dem Riesenfeuerwerk, arbeiten Sanitätsdienstkräfte nun nicht mehr analog, sondern über die neue TETRA-Digitalfunktechnik. Geführt vom Einsatzleitwagen (ELW 2) des DRK auf dem Kirmesplatz, erfolgt die Koordination der Sanitätsstreifen und eingesetzter Rettungsmittel in der gesamten Düsseldorfer Innenstadt und dem Festplatz.

Nach Schulung und Einarbeitung in die anspruchsvolle TETRA-Technologie wurde der Praxistest, der zu einer deutlichen Verbesserung der Sprachqualität führt, unter Führung des Projektleiters im Landesverband von ehrenamtlichen IuK-Fachleuten aus dem DRK-Fernmeldedienst konzipiert, aufgebaut und betrieben.

Das DRK-LV Nordrhein vertritt gemeinsam mit dem MHD die Interessen der fünf privaten Hilfsorganisationen (zuzüglich ASB, DLRG und JUH) in der Projektgruppe ARDINI (für den Feuerschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die für nichtpolizeiliche TETRA-Anwender die Einführung des TETRA-Digitalfunk der BOS begleitet. Nach umfangreicher Ausbildung von Dozenten und Multiplikatoren wird jetzt in die Schulung der DRK-Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz investiert.

(Anmerkung Irakli: Autor ist Mitglied des DRK)

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “TETRA-TMO erstmals im DRK-Einsatz in Düsseldorf” (davon )

  1. RETTnews.de am 21. Juli 2009 23:38

    TETRA-TMO erstmals im DRK-Einsatz in Düsseldorf : FWnetz – Feuerwehr im Netz…

    TETRA-TMO Digitalfunk in Düsseldorf erstmals im Einsatz….

Bottom