Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gelting (Schleswig-Holstein), (sst). Am Samstagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Gelting zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Als die alarmierten Einsatzkräfte am Gerätehaus eintreffen, ist das Rolltor zur Fahrzeughalle aufgebrochen – das Löschfahrzeug gestohlen. Kurzerhand rückten die Helfer daraufhin mit ihren Privatfahrzeugen an die nur wenige hundert Meter entfernte Unfallstelle aus. Am Einsatzort angekommen, finden sie ihr völlig zerstörtes Einsatzfahrzeug vor. Von dem Fahrer fehlt jede Spur.

Der, oder die Täter sind dann mit dem Fahrzeug auf die Bundesstraße 199 gefahren in Richtung Lehbek. Aber bereits nach nicht mal einem Kilometer kam das Fahrzeug in einer leichten Linkskurve auf die Bankette, stürzte in den Straßengraben, und blieb auf der Seite liegen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, ca: 450.000 Euro (inclusive Sonderausstattung).

Der oder die Täter konnten sich aus dem Fahrzeug befreien und unerkannt von der Unfallstelle entfernen. [Polizeidirektion Flensburg]

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Verkehrsunfall mit gestohlenem Feuerwehrfahrzeug” (davon )

  1. Ole am 28. Juli 2009 21:27

    Gerade bei Radio Schleswig-Holstein in den Nachrichten:
    http://www.rsh.de/636577/news/1023064
    Täter gefasst. War ein 19 jähriger, der das Fahrzeug im Suff geklaut hat, weil er zu faul war zu laufen.
    Ich hab mit 19 angefangen für ein eigenes Haus zu sparen. Der Typ hat dann bei Erreichen des Rentenalters ein Feuerwehrfahrzeug abbezahlt – Auch ein Lebensziel :-)

    Olaf

Bottom