Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Esslingen (BW) (hl). Während dem Esslinger Marktplatzfest geriet am Freitagabend gegen 18:45 Uhr eine Friteuse in Brand. Löschversuche seitens des Standpersonals scheiterten. Auch die Kameraden der Feuerwehr Esslingen hatten anschließend Probleme den hartnäckigen Friteusenbrand zu löschen. Aber schaut Euch die Bilder selbst an.

Bericht und 35 Bilder Stuttgarter Nachrichten

Karte

[via JAnders]

Kommentare

6 Kommentare zu “Hartnäckiger Friteusenbrand” (davon )

  1. Carlo Schepers am 26. Juli 2009 11:59

    Diesen Brand kann man ja mal echt als hartnäckig bezeichnen, ich währe genau so wie die zu sehenden Kammeraden vorgegangen.

    Bin mir aber nicht sicher ob wir auf unserem ELW nicht sogar einen F Klasse Löscher haben. Das müsste ich mal nachsehen.

  2. EMikro am 26. Juli 2009 15:13

    Mich würde die richtige vorgehensweise Interessieren.
    Was für ein Tuch war es denn, das sie als erstes benutzt hatten? War relativ dünn.
    Wenn ich richtig gesehen habe, stand es ja später in Flammen.

  3. Jannis Wiese am 26. Juli 2009 16:20

    Irgendwie sahen alle Feuerlöscher da nicht nach Klasse F (bei uns im Stadtgebiet auf jedem Auto) aus. Kein Wunder, dass die nicht funktioniert haben.

  4. phoenix am 26. Juli 2009 18:09

    @EMikro

    Nachdem ich nun leider schon über ein Jahr raus aus „dem Geschäft“ bin, und davor nun gerade mal etwa 1,8 Jahre Praxis nach der Grundausbildung hatte, kann ich zur Vorgehenweise weniger sagen. Wäre aber denke ich ähnlich wie die gezeigten Kameraden vorgegangen.

    Das erste Tuch der FW sieht für mich wie eine dieser Standardlöschdecken aus. Aus meinem anderen Hobby, der Feuerjonglage/Künste, kenne ich jedoch die Problematik der brennenden Löschdecke. Die Feuerkünstler nutzen sie meistens rege zum Löschen der Tools, wobei natürlich immer etwas Brennstoff, i.d.R. Lampenöl, zurück bleibt. Und so eine Löschdecke hat „getränkt“ eine richtig richtig böse Dochtwirkung!!!

    Ich vermute, dass durch die Fettdämpfe die verwendete Löschdecke ebenfalls recht schnell vollgesogen war und sich dann wieder entzündete.

  5. EMikro am 26. Juli 2009 18:38

    Klingt plausibel.
    Nun, ich kann da auch nicht viel darüber sagen, da wir eine BF haben, und die sich fast ausschließlich um sowas kümmern.
    Deshalb bezweifel ich, dass ich es noch vor meinen 21 Lebensjahr damit zu tun haben werde ^^

  6. udobur am 26. Juli 2009 19:45

    Die BGN ( Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten) hat bereit 1999 (!) auf genau diese Problematik hingewiesen, das Feuerlöschdecken bei Fettbränden wirkungslos sind.

    Nachzulesen hier:
    http://www.bgn.de/webcom/show_facharticle.php/_c-465/_nr-1/_fs-1/i.html
    und hier:
    http://www.bgn.de/webcom/show_facharticle.php/_c-465/_nr-3/_fs-1/i.html

Bottom