Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Richtig schön explodieren Autos nur in Hollywood. Im wirklichen Leben ist das nicht ganz so, aber folgende Videos erinnern uns daran, dass Stossdämpfer und Reifen auch ganz schön BUMM machen können.

Und mit neuen Fahrzeugtechnologien kommen auch ganz spannende Dinge auf uns zu. Einfache Lösung: zuerst schön aus der Distanz niederschlagen, dann rangehen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Explodierende Autos?” (davon )

  1. Cimolino am 29. Juli 2009 17:32

    Hallo,

    irgendeine Idee, was da hoch gegangen ist (im ersten Fall könnte es ein Reifen gewesen sein – Reifen können töten, das ist aber nicht neu).

  2. MatthiasM am 30. Juli 2009 19:10

    Würde da nicht jede Art von Druckbehälter für den Zerknall und, soweit der Inhalt brennbar ist, für den Feuerball reichen?
    Im Gepäck: Stinknormale Spraydosen, Camping-Gaskartusche etc.?
    An sonstigen zerknallfähigen Sachen wurden hier oft Stoßdämpfer genannt, Komponenten der Klimaanlage könnte ich mir auch vorstellen.

  3. diggler am 31. Juli 2009 00:06

    Soweit ich weiss, handelte es sich bei dem ersten Video um die Explosion eines mit Stossdaempfern ausgestatteten Stossfaengern. Diese scheinen wohl in letzter Zeit in Neufahrzeugen eingebaut zu werden um Schaeden bei „low speed collisions“ zu minimieren. Leider sind dies Druckkoerper die unter Hitzeeinwirkung explodieren koennen und dann Teile der Stossfaenger durch die Gegend schiessen :-( Auch die Druckbehaelter fuer z.B. Heckklappen haben schon zu verletzten FA’s gefuehrt.
    Die „neue“ Taktik fuer einen A Trupp ist dass Fahrzeug von der Seite in einen 75 Grad Winkel anzugreifen (von der Fahrzeugmitte gesehen).
    http://www.liveleak.com/view?i=068_1213002819

Bottom