Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Am heutigen Dienstagmorgen löste die Kreisleitstelle Recklinghausen um 09:03 Uhr Großalarm für die Feuerwehren im Kreis Recklinghausen aus.

Laut ersten Informationen war auf der A2 kurz vor dem Autobahnkreuz Recklinghausen ein mit medizinischem Glycerin beladener Gefahrgut-LKW auf die Seite gekippt und hatte dort Feuer gefangen. Der Unfall hatte sich direkt unter einer Brücke ereignet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der LKW bereits in Vollbrand, die Einsatzleitung entschloss sich unverzüglich den Gefahrgut-LKW mit einem Schaumteppich zu bedecken. Verletzt wurde durch den Verkehrsunfall keiner, der Fahrer konnte sich noch aus seinem Fahrzeug retten.

Entgegen erster Medienmeldungen hatte sich die die Feuerwehr-Einsatzleitung nicht entschlossen, den LKW mit medizinischem Glycerin ausbrennen zu lassen. So hatten erste Meldungen von WDR2 dies verlautet.

Im Einsatz waren und werden bis in den späten Nachmittag Kräfte der Feuerwehren aus Recklinghausen, Marl und Herten. Ausserdem wurde TUIS-Beratung aus dem Chemiepark Marl angefordert.

Die Autobahn A2 wird bis in den Nachmittag gesperrt bleiben.

Erste Bilder un Medieninfornationen hier:
ANC-News
Blaulichtreporter
Recklinghäuser zeitung
WAZ

P.S.: Deutlich zu sehen ist auf den Bildern auch der Mund-Nasen-Schutz wegen H1N1.

Sehr schön auch der Informationsfluss bei Twitter zu sehen…

Kommentare

5 Kommentare zu “A2: Gefahrgut-LKW kippt auf Seite und fängt Feuer” (davon )

  1. Andre Schild am 4. August 2009 12:58
  2. JohnnyKnoxville am 4. August 2009 13:34

    Wie was Mundschutz? Hab ich was verpasst?

  3. JohnnyKnoxville am 4. August 2009 14:50

    Ja..klingt natürlich vernünftig. War nur überrascht, dass so eine Maßnahme „nur“ kreisweit durchgesetzt wird.
    Auf jeden Fall war ich überrascht ;) Danke für die Infos.

  4. Harald Laier am 4. August 2009 17:03
  5. saiki am 5. August 2009 06:29

    etwa OT: Die wissen aber schon, dass der billige Mundschutz H1N1 nicht aufhält oder?! Ich würds eher mit Händewaschen und Einsatzstellenhygiene probieren….

Bottom