Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Berlin / Leipzig (Sachsen) (hl). Zum Abschluss des 28. Deutschen Feuerwehrtages wird es am Sonntag, 13. Juni 2010, einen historischen Fahrzeugkorso durch die Leipziger Innenstadt geben. Das teilte der DFV am vergangenen Mittwoch mit. Mehr als 200 Feuerwehrfahrzeuge – vom Löschfahrzeug aus den 1920gern bis zum brandneuen Messemodell beteiligen sich an dem roten Lindwurm. „Wir laden alle Menschen in Leipzig ein, die Entwicklung der Technik im letzten Jahrhundert zu bestaunen und mit uns gemeinsam den Abschluss eines tollen Feuerwehrtages zu feiern“, wirbt Siegfried Bossack, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen.

Die große Fahrzeugschau ist in drei Abschnitte unterteilt: Fahrzeuge aus der Zeit bis 1945, Modelle aus Ost- und Westdeutschland zur Zeit der Trennung und hochaktuelle Spezialfahrzeuge, die direkt von der Weltleitmesse Interschutz am Korso teilnehmen. „Wir bieten Geschichtsdarstellung und Traditionspflege in Verbindung mit der modernen Einsatztechnik“, erläutert Bossack. „Vor allem die DDR-Fahrzeuge sind selten in dieser Güte und Bandbreite zu sehen.“

Bereits ab Dienstag, 8. Juni 2010, ist die Oldtimer-Sternfahrt „Nostalgie in Rot“ rund um Leipzig geplant: Täglich sind einige geschichtsträchtige Fahrzeuge im Umland unterwegs, um große und kleine Feuerwehrfreunde zu begeistern. Wer die Fahrzeuge des Historischen Korsos genauer betrachten möchte, hat dazu bereits am Freitag und Samstag, 11. und 12. Juni 2010, Gelegenheit: Dann sind die Exponate auf dem Kleinmessegelände am Cottaweg ausgestellt.

Für Feuerwehren, die sich mit ihren historischen Fahrzeugen (motorisiert) an der großen Parade beteiligen wollen, hier die Ausschreibungsunterlagen (4 Seiten, pdf-Datei).

Quelle: DFV-Presseinformation Nr. 52/2009 vom 5. August 2009

Karte: Leipzig, Cottaweg

Bisherige Beiträge im FWnetz

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom