Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Radevormwald (cs).
Am heutigen Dienstag mittag stürzte gegen 12 Uhr ein mit ca. 15-18 Personen besetzer Linienbus in Radevormwald im Obergergischen Kreis eine Böschung in die Wupper hinunter.

Nach ersten, bisher unbestätigten Angaben sind mindestens drei tote Passagiere und mehrere Verletzte zu beklagen. Bis jetzt sind angeblich noch Passagiere eingeklemmt und gelten als vermisst, unter ihnen auch Kinder. Die Feuerwehren und Rettungsdienste des Oberbergischen sind im Großeinsatz, mindestens ein Rettungshubschrauber befindet sich an der Unglücksstelle(SpON berichtet von vier RTH). Die umliegenden Krankenhäuser befinden sich in erhöhter Alarmbereitschaft und erwarten die Überlebenden.

Wie es zu dem Unglück kam, ist bisher unklar. Der Fahrer überlebete das Unglück verletzt, ist aber wohl nicht vernehmungsfähig. Die Linie, welcher der Bus befuhr, wird von einem privatem Busunternehmen angesteuert, der Bus ähnelt einem Reisebus.

Weitere informationen folgen hier im FWnetz oder hier:
WELT Online
WAZ
Stern
SpOn
Focus

[Update 15:15] Wiebold

Erste Bilder hier:
Unglück1
Unglück2

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Radevormwald: Bus stürzt in Wupper” (davon )

  1. maos am 22. September 2009 14:53

    Video bei Spiegel-Online

Bottom