Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Als der Ost-West-Konflikt noch eine konkrete Bedrohung darstellte, wurden in der Bundesrepublik rund 220 Hilfskrankenhäuser eingerichtet. Das waren zumeist verbunkerte Krankenhäuser in Stollen odder unter öffentlichen Gebäuden. In den 1990er Jahren wurden diese Einrichtungen aufgelöst und das dort vorgehaltene Material verschenkt. In Gunzenhausen (BY) ist eine deratige Einrichtung noch unversehrt erhalten geblieben. Allerdings ist das Inventar und das medizinische Gerät auf dem Stand des Jahres 1965. [Weißenburger Tagblatt]

Link

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Krankenhaus im Untergrund” (davon )

  1. Andreas Kirchmeyer am 10. November 2009 11:10

    In der Sendung „freizeit“ berichtet der BR am kommenden Donnerstag (12.11.) über das Hilfskrankenhaus. Beginnen wird die Sendung um 21:15 Uhr.
    Übrigens: Der hiesige Landkreis nutzt einige Räume im Hilfskrankenhaus zur Lagerung von Material des KatS. Also ganz ungenutzt ist es nicht ;)

Bottom