Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

fubar1(iw) Das war einer zuviel: aus USA habe ich dieses kleine FuBar mitgebracht und habe leider keine Verwendung dafür. Inzwischen arbeite ich auch für die Konkurrenz, aber das ist eine andere Geschichte :)

Das FuBar ist aus meiner Sicht ein prima Abbruchwerkzeug. Die Länge ist knapp über 45cm und das Ding ist massiv (2kg). Vielleicht findet sich der eine oder andere, dem das Werkzeug die €50.- inkl. Versand und MwSt. wert ist. Einfach per Mail an iw (at) fwnetz (punkt) de. Update: verkauft!fubar

fubar2

Kommentare

8 Kommentare zu “Zu verkaufen: Fatmax FuBar (Update)” (davon )

  1. JohnnyKnoxville am 18. November 2009 14:05

    fubar: fucked up beyond all reapair ;-)
    Das musste hier rein…

  2. Piwi am 18. November 2009 15:55

    @Johnny: Genau DAS dachte ich grade auch :)

  3. diggler am 18. November 2009 18:31

    oder auch „fucked up beyond all recognition

  4. Philipp am 18. November 2009 19:58

    Und WAS genau macht man damit kaputt?

  5. Musterknabe am 19. November 2009 10:38

    Das würde mich auch interessieren was man damit so anstellt…

  6. Irakli West am 19. November 2009 11:41

    Ist wie gesagt ein Abbruckwerkzeug, gut beispielsweise um Verkleidung herunterzureissen.

  7. Musterknabe am 19. November 2009 12:09

    Danke für die Info – war schon am grübeln ob ich da einen feuerwehrtechnischen Trend verpasst habe.
    Hab noch ein paar Bilder und Infos gefunden:
    http://www.stanley-deutschland.de/stanley-neuheiten-2009/stanley-fatmax-xl-fubar-ii-demontagewerkzeug-75.html
     

  8. Philipp am 19. November 2009 12:59

    Ok, solche Arbeiten an Verschalungen oder sowas, das kann ich mir vorstellen.
     
    Aber mit einem etwa 80cm langen Gerät mit ordentlich Gewicht in den beengten Verhältnissen eines PKWs zu arbeiten, das fällt mir dann doch etwas schwer …

Bottom