Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die tägliche Newsübersicht auf FWnetz.de.

DGzRS betätigte sich als First-Lösch-Responder

Schleimünde (sh), (sc). Die Besatzung des Seenotkreuzers „Nis Randers“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) trat im Rahmen der Amtshilfe als „Feuer-Löscher“ auf den Plan, nachdem ein Feuer auf der Lotseninsel Schleimünde (Kreis Schleswig-Flensburg) in einem Lotsengebäude ausgebrochen war. [PM der DGzRS]

Löscheinsatz kommt Albstadt teuer zu stehen

Albstadt (bw), (sc). Rund 10 Millionen Euro kostet die Stadt Albstadt (Zollernalbkreis) der Löscheinsatz bei einem Großfeuer auf dem Gelände einer Recycling-Firma nun. Anfang November war das Feuer ausgebrochen und beschäftigte die Feuerwehren tagelang. U.a. verbrauchten die Löschkräfte 30.000 Liter Schaummittel. [Schwarzwälder Bote]

BBK untersucht Anpassungsstrategien an den Klimawandel

(sl). Das Wissenschaftsforum des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erarbeitete eine Publikation mit dem Titel „Anpassungsstrategien an den Klimawandel, Anforderungen an den Bevölkerungsschutz“. Die Arbeit beschäftigt sich zunächst mit den Strategien anderer Nationen und erläutert anschließend die deutsche(n) Strategie(n). [BBK] [Download (.pdf)]

Wohnungsbrand: Feuerwehr rettet vier Personen, drei Leguane und „Baby“

Braunschweig (ni), (sl). In der Nacht zum Mittwoch kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im ersten Obergeschoss eines Braunschweiger Mehrfamilienhauses. Neben vier Personen retteten die Einsatzkräfte auch einen Hund und drei Leguane. Für Aufregung sorgte das Rufen eines jungen Paares nach einem „Baby“, das sich noch im Haus befinden sollte. Glücklicherweise stellte sich kurze Zeit später heraus, dass dies der Kosename des geretteten Hundes war. [NonstopNews]

Brand im Badezimmer selbst gelöscht

Schallodenbach (rp), (hl). Einen Brand im eigenen Badezimmer löschte am Dienstag ein Ehepaar aus Schallodenbach (Lkr.Kaiserslautern). Mit einem Becher bekämpften die Senioren das Feuer. Vermutlich war es in der Zuleitung zur Waschmaschine zu einem Kabelbrand gekommen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 5.000 Euro. [Polizei RP]

Versorgung von Rauchgasvergiftungen: Druckkammerzentrum stellt Notdienst ein

Wiesbaden (he), (sst). Weil Krankenkassen und Kliniken die Behandlungen in den Druckkammerzentren in Wiesbaden und Frankfurt nur säumig oder gar nicht bezahlen, stellt die Druckkammerzentren Rhein-Main-Taunus GmbH ab sofort ihren 24-Stunden-Notdienst ein. Bei einer Rauchgasvergiftung kann die rasche Behandlung in einer Druckkammer lebensrettend sein und die Therapie wird von gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Vergiftungszentrale nach einer Rauchgasvergiftung als medizinisch notwendig angesehen. [Wiesbadener Kurier] [Reportage über das Druckkammerzentrum]

Feuerwehr rettet Dönerfleisch

Berlin (hl). Im Berliner Stadtteil Pankow war ein mit Dönerfleisch beladener LKW im Straßenpflaster stecken geblieben. Vermutlich durch Erdarbeiten hatte sich das Loch in der Fahrbahn gebildet. Vor der Fahrzeugbergung luden die Feuerwehrleute rund 700 Kilogramm Dönerfleisch aus. [morgenpost.de]

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “statuS:3 Feuerwehrnews 17-12-09” (davon )

  1. Christian Kopp am 17. Dezember 2009 16:42

    Hi,
    wenn ich das richtig lese, sind die 10 Million in Albstadt der durch das Feuer entstandene Schaden, nicht die Kosten des Einsatzes.

Bottom