Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Das gesammelte Wissen und die wichtigsten Kulturgüter Deutschlands werden systematisch auf Mikrofiche gebannt und in einem speziellen Stollen nahe Freiburg für die Nachwelt aufgehoben.

„Unser Konzept beruht auf der Vorstellung, dass der Rest von Deutschland zerbombt ist“, sagt Martin Luchterhandt, Landesarchivar in Berlin und einer der Hauptverantwortlichen für das, was im Innern des Schauinsland geschieht, „zynisch ausgedrückt, sorgen wir dafür, dass die Leute nach einem Atomkrieg noch Lesestoff haben. Wenigstens hier drin im Stollen.“ [einestages]

Hintergrundinformationen zum Zentralen Bergungort der BRD findet man auch auf den Seiten des BBK. [BBK]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom