Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Karlsruhe (bw), (sc). Am Donnerstagvormittag kam es in der Innenstadt von Karlsruhe nahe dem Ettlinger Tor zu einem Zusammenstoß zweier Straßenbahnen. Dabei wurden 27 Peronen verletzt, die beiden Straßenbahnfahrer sogar schwer. Diese waren eingeklemmt und mussten herausgeschnitten. Einem der Fahrer musste an der Unfallstelle noch in der Bahn ein eingeklemmter Fuß amputiert werden. Ursache war vermutlich menschliches Versagen, so der Chef der Karlsruher Verkehrsbetriebe Walter Casazza. Laut Angaben der Polizei war diese einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre in Karlsruhe. Die Feuerwehr war mit 70 Helfern im Einsatz, der Rettungsdienst mit 15 Fahrzeugen, zwei Rettungshubschraubern und 50 Einsatzkräften, die Polizei mit 80 Mann und 20 Fahrzeugen. Der Sachschaden liegt bei rund einer halben Million Euro. [ka-news] [nonstopnews] [swr]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom