Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Berlin, (sc). Die Integrationsbeauftrage der Bundesregierung, Maria Böhmer, fordert mehr Migranten im öffentlichen Dienst. Immerhin haben 20 Prozent der Bevölkerung in Deutschland einen Migrationshintergrund. Allerdings sei eine gesetzlich festgelegt Quote derzeit nicht in der Diskussion, stellt Böhmer nach der Missinterpretation einem Bericht mit der Rheinischen Post klar. Allen Seiten begrüßten den Vorstoß Böhmers, jedoch mangele es oft an der Qualifikation der Bewerber, so z.B. Konrad Freiberg, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. [Rheinische Post] [Nürnberger Nachrichten] [Focus online]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom