Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Ich glaube dieser Vorfall ist selbst für einige Heavy rescue Experten unter uns ein schwerer Brocken:

Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Vorfall um eine gewollte Aktion, zumindest wenn man nach den Kommentaren urteilt.

[via BoingBoing]

Kommentare

8 Kommentare zu “Heavy heavy rescue” (davon )

  1. Cimolino am 4. Februar 2010 17:41

    sieht nach einer Abwrackwerft irgendwo in Asien aus – und da scheinen sich ein paar Jungs einen „großen Scherz“ erlaubt zu haben. Die im Bild scheinen in jedem Fall alles andere als überrascht…

  2. Irakli West am 4. Februar 2010 17:46

    OK: Gewicht einschätzen? Kein blasser Schimmer. Stabilisieren? Nicht nötig. Kran rufen.

  3. MatthiasM am 4. Februar 2010 18:04

    Das könnte durchaus die Standardmethode sein, die paar tausend Tonnen Schrott möglichst weit an Land zu bekommen (und ja, dort oben auf der Brücke zu stehen und einmal einen solchen Pott ungestraft so genüßlich zu crashen, das muß ein Heidenspaß sein).
    Kran? Wenn DA was drunter ist, dann besser bei Ebbe untendurchgraben. Oder von drinnen mit dem Schneidbrenner „Rettungsluken“ nachrüsten…

  4. FB am 4. Februar 2010 20:17

    Haha, wenn ich das so schreiben darf. Ich glaube auch das dies eine „normale“ Aktion war, um das „Bötchen“ in die Werft zu bekommen. Stock Car Challenge mal anders …..

  5. Christian Lewalter am 5. Februar 2010 00:07

    Einsatzstelle absperren, Stützpunktwehr nachalarmieren. THW-Fachberater kommen lassen ;-)

     

  6. Max am 5. Februar 2010 00:18

    Hat man mal..

  7. Cimolino am 5. Februar 2010 16:59

    Hallo,

    in den vergangenen Jahren wurden mehrfach bei Naturereignissen Schiffe an Land – oder gegen Infrastrukturobjekte geworfen.
    Z.B. 1991 kams so in Bangladesh bei einem Zyklon (fast 140.000 Tote!) zum Einsturz einer größeren Brücke als ein (Schiffs?)Kran dagegen geschwemmt wurde..

  8. Cimolino am 5. Februar 2010 18:50

    Ansonsten hat auch der größte Schwimmkran der Welt mit ganzen „richtigen“ Schiffen vermutlich unlösbare Probleme….
    http://de.wikipedia.org/wiki/SSCV_Thialf

Bottom