Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

In Lohne bei Lingen/Nordhorn (NI) ist heute ein Tanklastzug beladen mit 25000l Diesel und 9000l Superbenzin verunfallt und anschließend teilweise explodiert.
Gegen 7:20 hielt ein Tanklastzug, unterwegs von Lingen richtung Nordhorn, in Lohne vor einer roten Ampel an. Ein nachkommender PKW stoppte ebenfalls rechtzeitig, ein mit Metallteile beladener LKW jedoch nicht. Der PKW wurde unter dem Tanklastzug gedrückt und danach kam es zu einer Explosion in mehreren Kammern des Tanklastzuges. Der Fahrer fuhr nach dem Unfall mit dem brennenden LKW 100m weiter und stellte sein Zug an einer freien Stelle ab.
Der Fahrer des zweiten LKWs war nach dem Unfall mit seinem Fahrzeug in eine Baumgruppe geraten und musste von der Feuerwehr Lohne befreit werden.
An den Löscharbeiten waren neben den Feuerwehren aus dem weiteren Umkreis auch Kräfte der Werkfeuerwehr der Raffinerie für Erdöl in Lingen beteiligt.

Quelle: Feuerwehr Nordhorn

Kommentare

3 Kommentare zu “VU mit Tanklastzug beladen mit Diesel und Benzin in Lohne (NI)” (davon )

  1. B.Tschirley am 16. Februar 2010 02:30

    Weitere Bilder und Berichte:
    http://nord-west-media.de/index.php?id=4156
    http://www.neue-oz.de/preexport_startseite/20100215-tanklastzug-faengt-feuer.html
    Also ich stell mir die Lage schon ganz schön hektisch und schwer vor, wenn man mit dem ersten Auto vor Ort ist. 1 Brennender LKW mit Benzin und Diesel, ein LKW der am Hang hängt mit schwer eingeklemmter Person  und noch ein PKW. Da gilt es erstmal einen guten Überblick zu bekommen und Ordnung zu schaffen.
    Grüße Benny
     
     

  2. Cimolino am 16. Februar 2010 09:50

    Hallo,

    Respekt, sowas sieht man sonst glücklicherweise live meist nur als Planspiellage…

    ABC-Zug vom DRK Bawinkel?

  3. martien am 16. Februar 2010 10:30

    @Cimolino: Der ABC-Zug war aus Bawinkel.
    Verletzte gab es übrigens  nur zwei, wovon einer schwer. Im Text der Lokalzeitung (nicht zugänglich ohne Abo) wird noch berichtet, dass zwei der fünf Kammern intakt geblieben sind.

Bottom