Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Wölferlingen (rlp), (hl). Heute Nachmittag kam eine Frau bei einem Wohnhausbrand in Wölferlingen im Westerwaldkreis ums Leben. Gegen 15:07 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei Montabaur ein. Eine starke Rauchentwicklung aus einem älteren viergeschossigen Gebäude wurde gemeldet.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte hatte der Brand bereits auf die Obergeschosse übergegriffen. Feuerwehrleute holten eine leblose 59-jährige Frau aus dem Wohnhaus. Eine Reanimation durch einen Notarzt blieb erfolglos. Die Frau war bereits verstorben. Laut Polizeiangaben steht die genaue Todesursache derzeit nicht fest. Der ebenfalls 59-jährige Lebensgefährte kam mit Brandverletzungen in ein Krankenhaus.

Vermutlich hat der Mann den Brand fahrlässig ausgelöst. Er hatte an einem Mofa, das im Erdgeschoss stand, Schweißarbeiten durchgeführt. Nach Verlassen der Arbeitsstelle brach das Feuer aus und griff auf das Treppenhaus sowie auf die Obergeschosse über. 75 Einsatzkräfte der Feuerwehren Wölferlingen, Selters und Freilingen waren im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit sechs Kräften, darunter ein Notarzt, vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird zwischen 50.000 und 100.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz

Video WinklerTV (youtube.com)

Karte: Wölferlingen

Kommentare

2 Kommentare zu “Frau kam bei Wohnhausbrand ums Leben” (davon )

  1. nibe am 20. Februar 2010 13:06

    Warum ist bei 1:28 ein EAL mit Wärmebildkamera ohne Atemschutz und sonstiger nötiger PSA auf der Leiter am qualmenden Fenster?

  2. zhorin am 22. Februar 2010 19:04

    Tja – EAL und spezielle EL scheinen halt immun zu sein gegen Rauchgase …

    Auch ein Phänomen für sich das mitunter die beste bzw teuerste PSA von Leuten getragen wird die am wenigsten auf deren Schutzwirkung angewiesen sind … siehe WL bei 1:07 … schicke neue rote Helme und dann laufen nebenher AGT ohne Überhosen rum … aber das muss ja nicht zwingend die selbe Wehr sein …

    Bei 1:39 klettert auch einer mit blauer Weste ohne Atemschutz die DLK hoch zum Korb um den Mann der mit Atemschutz im Korb steht anzuleiten …

Bottom