Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Esslingen (bw), (sc). Weil sich das Deutsche Rote Kreuz in Esslingen 2008 weigerte, sich an der Leiststelle der Feuerwehr zu beteiligen – und damit eine Integrierte Leitstelle zu schaffen -, kommen jetzt auf den Steuerzahler Mehrkosten von 380.000 Euro zu, da sich der Kreisverband, gezwungen durch den Gesetzgeber, nun nicht mehr herausreden kann, was die Einrichtung einer Integrierten Leitstelle betrifft. [Stuttgarter Zeitung]

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Separatismus kommt Steuerzahler teuer zu stehen” (davon )

  1. morefire am 1. März 2010 22:19

    Wie sagt man so schön: „Nur durch Schmerzen lernt man!“
    Leider wurde kein Verfahren gegen das DRK eingeleitet (Siehe: http://www.cannstatter-zeitung.de/lokales/cannstatt/Artikel526087.cfm  ) Vielleicht hätten Ermittlungen etwas Licht in das dunkel gebracht.

Bottom