Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl). Es hatte sich gestern schon über Frankreich angebahnt, Orkantief Xynthia war auf dem Weg nach Deutschland. Glücklicherweise wütete das Tiefdruckgebiet nicht so schlimm wie bei unserem westlichen Nachbarn. Besonders die westlichen und mittleren Landesteile waren betroffen. Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt und Bäume umgeknickt. Der Zug- und Autoverkehr in weiten Teilen des Landes kam zum Erliegen. Leider sind auch 5 Todesopfer zu beklagen, sowie zahlreiche verletzte Personen.

Tagesschau, hr-online, Der Westen

Kommentare

2 Kommentare zu “Xynthia” (davon )

  1. pmew am 1. März 2010 09:36

    Also bei uns war der Sturm wesentlich schlimmer als Kyrill. Viele Dächer sind beschädigt, dutzende Bäume lagen auf den Straßen, Häusern und Stomleitungen. War gestern über 12 Stunden im Einsatz.

  2. Bolde112 am 1. März 2010 13:04

    Bei uns im Kreis waren auch zahlreiche Wehren unterwegs, aber so schlimm wie beim Kyrill war es bei weitem nicht. Wir selbst waren zu Kyrill-Zeiten abends ca. 10 Stunden unterwegs und am nächsten Tag auch wieder bis zu 10 Stunden mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Gestern abend war es ein Einsatz mit einem Bäumchen.

Bottom