Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). In loser Folge möchten wir im FWNetz Weblogs aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz vorstellen. Heute stellt uns Florian Fastner seinen Weblog „Feuerwehrleben“ vor.

screenshot feuerwehrleben.de

Im Blog feuerwehrleben.de schreibt Florian Fastner über sein Leben in der Feuerwehr.

Stellen Sie sich kurz vor.
Mein Name ist Florian Fastner und ich wohne im Großraum München. Ich bin 30 Jahre alt und seit 16 Jahren aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Charakterisieren Sie Ihren Blog in einem Satz!
Feuerwehrleben.de ist mein persönlicher Blog rund ums Thema Feuerwehr und Rettungsdienst.

Wie kam der Name Ihres Blogs zustande?

Nun ja, die Domain feuerwehrblog.de war ja schon belegt. Die zweite Alternative war feuerwehrleben.de. So unglücklich bin ich darüber aber nicht, denn dieser Name drückt aus, dass die Feuerwehr nicht nur ein Hobby, sondern ein wichtiger Teil in meinem Leben ist.

Seit wann führen Sie das Weblog? Gab es Vorläufer von feuerwehrleben.de?
Im Jahre 2005 habe ich unter florian-fastner.com einige Beiträge über die Feuerwehr verfasst. So richtig habe ich dann Anfang 2009 gestartet.

Florian Fastner

Florian Fastner bloggt über sein Leben in der Feuerwehr. Bild: F. Fastner

Schreiben Sie an Ihrem Blog alleine oder steht hinter dahinter ein ganzes Team?
Ich betreibe den Blog alleine, denn der Weblog gibt meine persönliche Meinung wieder. Bei den Videos erhalte ich jedoch Unterstützung von Kameraden.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen einen Blog über die Feuerwehr zu führen?
Bedingt durch mehrere Umzüge, bin ich nun schon bei der dritten Feuerwehr. Der Blog war für mich zu Beginn eine gute Möglichkeit, um den Kontakt zu alten Kameraden zu halten und Fotos zu veröffentlichen.

Worüber schreiben bzw. was veröffentlichen Sie am liebsten?
Grundsätzlich schreibe ich über alles was mich als Feuerwehrmann bewegt. Am leichtesten von der Hand gehen natürlich persönliche Erfahrungen aus Einsätzen und Übungen. Dabei ist es allerdings wichtig, dass ich den Artikel so verfasse, dass die Leser keinen Bezug zu der Feuerwehr oder dem Einsatz herstellen können. Einen Schwerpunkt bilden aber das Thema Internet und Fotos/Videos.

Haben Sie Blogger-Vorbilder?
Klar! Irakli West mit seinem feuerwehr-weblog.de bzw. jetzt dem FWNetz.de (wobei letzteres für mich kein Blog mehr ist, sondern eher ein Portal). Er war meines Erachtens der Erste und setzt ständig durch seine Ideen neue Akzente.

Was war Ihr größter Erfolg als Blogger?
Mein größter Erfolg sind die steigenden Besucherzahlen jeden Monat. Momentan bin ich bei knapp 14.000 Besuchern pro Monat. Das hat meine Vorstellungen bei weitem übertroffen. Wie schon weiter oben gesagt, feuerwehrleben.de war zu Beginn nur für meinen direkten Freundeskreis gedacht.

Sehen Sie sich in der Nachfolge des Feuerwehr-Weblog.de?
Nein, ich sehe mich als Ergänzung. Obwohl es eine große Anzahl an Feuerwehrleuten gibt sind die Feuerwehr Weblogs überschaubar. Daher können es aus meiner Sicht noch viel mehr sein.

Worüber haben Sie sich in Ihrer Funktion als Blogger am meisten aufgeregt?
Leute die ungefragt Fotos von meinem Blog klauen. Da mir das irgendwann zu doof geworden ist, kann nun jeder meine Bilder verwenden, so lange er auf feuerwehrleben.de verlinkt.

Wie kam Ihr Blog bei Kollegen, Vorgesetzten und Kameraden an?
Ich achte sehr darauf, dass in meinem Weblog kein Bezug zu meiner Feuerwehr hergestellt wird. Aus diesem Grund habe ich bisher weder positives noch negatives aus dem dortigen Umfeld gehört. Die meisten bekommen es wohl gar nicht mit.

Wie fiel bisher das Feedback bezüglich Ihres Blogs aus?
Überaus positiv. Besonders freut es mich wenn ich Kollegen von der Freiwilligen oder Berufsfeuerwehr telefonisch oder per E-Mail unterstützen kann.

Welcher Art ist diese Unterstützung?
Oftmals geht es um Fragen in Bezug auf Websiten. „Wie kann ich meine Feuerwehrseite für die Nutzer verbessern“ oder „Was kann ich machen damit meine Website bei Suchmaschinen besser gefunden wird“. Häufig werde ich aber auch nach Produkten oder Tipps gefragt.

Was wünschen Sie sich in Bezug auf Ihren Blog?
Ich wünsche mir Besucher die gerne und regelmäßig feuerwehrleben.de besuchen und über Dinge, die ich schreibe, nachdenken und sie umsetzen.

Vielen Dank für das Interview Florian Fastner. Das Interview führte Stefan Cimander.

Du möchtest Deinen BOS-Weblog auch vorstellen oder kennst einen Interessanten Weblog, den man hier im FWNetz vorstellen sollte? Dann schreibe eine kurze Nachricht an sc [ät] fwnetz [Punkt] de.

Links

Bisher erschienen:

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom