Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Eigentlich nur eine kurze Anmerkung, nachdem in kürzestem Abstand zwei ähnliche Unglücke passiert sind: einmal Gasexplosion mit Folgebrand, einmal LKW in Haus. Das ist so selten gar nicht, wie man hier und hier sieht.

Der gemeinsame Nenner: es wird eine Struktur (potenziell) strukturell geschwächt, und wir müssen da rein um Verletzte zu retten. Die große Frage: wer kann denn die Lage einschätzen, und wer kann denn damit umgehen? Nur mal zum nachdenken.

(Danke für die Zusendung der Links)

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Plötzliche Strukturschwächung – was tun?” (davon )

  1. Philipp am 1. Mai 2010 18:23

    http://www.feuerwehr-fuerth.de/index.php?page=eabteilung&subpage=einsaetze&einsatz_id=380&bild=065.jpg
    Hier sieht man recht gut, dass der LKW genau zwischen 2 Stützen durch ist und die vordere mehr oder minder knapp verfehlt hat.
    Nur basierend auf dem Bild würde ich das Gebäude jetzt nicht als akut einsturzgefährdet einschätzen.

Bottom