Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) „So ein Schmarrn brauch ma ned“ ist eine Aussage, die mir nicht besonders imponiert. Thema des Gesprächs war das Halligan (bzw. Hooligan*) Tool, eine Axt oder ein Brecheisen wären doch viel besser. Nee ist klar, der Angriffstrupp hat immer ein Brecheisen dabei. Es ist auch OK, wenn man grosser Axt-Fan ist, ich möchte niemandem zu seinem Glück zwingen bzw. es ist Ansichtssache.

Wer sich (vernünftigerweise) für eine Hooligan / Axt-Kombo entscheidet, möge sich doch den 177 Seiten dicken PDF herunterladen und ausdrucken: NYFD Forcible Entry Reference Guide (auf das Bild als PDF klicken, ansonsten einfach googeln), dem wohl umfrangreichsten Werk zum Thema „wie komme ich da rein“. Richtig angewendet, ist eine abgesperrte T30 in wenigen Sekunden aufgebrochen. Nur mitführen reicht nicht, es gehärt auch einiges an Ausbildung dazu.

*“Hooligan“ ist ein Produktname von Paratech (mein Arbeitgeber). Wer Interesse hat: vom 8.-11.6. gibt’s beim Stand von Dönges auf der Interschutz Vorträge dazu, und bei uns ist praktisches Arbeiten geplant.

Kommentare

3 Kommentare zu “NYFD Forcible Entry Reference Guide” (davon )

  1. Markus Held am 6. Mai 2010 00:08

    Und wann bringt ihr die deutsche Fassung dieses Werkes raus ;)

  2. Florian Fastner am 2. Juni 2010 08:55

    Hi Irakli,
    gibt es eine Möglichkeit noch irgendwie an das Dokument zu kommen? Der Link geht leider nicht mehr?
    Schöne Grüße
     
    Flo

  3. Florian Fastner am 2. Juni 2010 08:57

    hab jetzt doch noch eine Alternative Quelle gefunden:
     
    http://www.vententersearch.com/supplemental/fdny_fe.pdf
     

Bottom