Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die RETTmobil in Fulda fand in diesem Jahr zum zehnten Mal als europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität statt. Ca. 300 Aussteller aus dem Inn- und Ausland präsentierten ihre aktuelle Produktpalette aus den Bereichen Rettungsdienst- und Feuerwehrtechnik.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Daneben präsentierten die namhaften Automobilhersteller eine Reihe von Fahrzeugen die man direkt ab Werk mit Sondersignalausstattung beziehen kann.

Bei den Rettungsdienstfahrzeugen zeigten fast alle Hersteller verschiedene Modelle von sog. Schwerlast-Rettungswagen“ für adipöse Patienten. Hier verzichtet man auf den Tragentisch und schiebt die spezielle Trage über eine Art Ladebordwand ebenerdig in den Aufbau. Das Fahrzeug von Wiethmarscher Ambulanzsysteme zum Beispiel ist für Patienten mit einem Gewicht von bis zu 318 kg ausgelegt. Dieses Fahrzeug wird in Bayern seit diesem Jahr eingeführt.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Highlight auf der Messe für das Feuerwehrherz war der Stand des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, die zusammen mit dem Aufbauhersteller Lentner den Prototypen des LF-KatS vorstellten. Diese Folgegeneration für die bekannten LF-16TS ist nicht nur eine längst notwendige Modernisierung für in die Jahre gekommene Fahrzeuge, nein das Konzept und die Beladung machen dieses Katastrophenschutzfahrzeug zu einem im Alltag verwendbaren Einsatzmittel. Dazu jedoch mehr in einem gesonderten Artikel.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Im Außenbereich zeigte die Feuerwehr Fulda eine Magirus CS-GLT Drehleiter und bot Fahrertraining für Großfahrzeuge an.
Interessant auch der Stand der OWR GmbH, Hersteller von Zelten und Gerätschaften für Dekontamination hatte ein System zur Verletztendekontamination sowie eine Fahrzeugdekontaminationsschleuse aufgebaut.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Zusammenfassend kann man sagen, die RETTmobil Fulda ist eine zwar kleine Messen, die jedoch eine hohe Informationsdichte bietet. Auch wenn für Feuerwehrbesucher nicht so viel zu sehen war, lohnt sich ein Besuch dieser Messe auf jeden Fall. Vielen Dank an dieser Stelle den Johannitern Schweinfurt für die Organisation des Messebesuches.

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom