Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Was haben die Bundespräsidentenwahl, der Micro-Blogging-Dienst Twitter und die Feuerwehr Idar-Oberstein gemeinsam? Sowohl bei der Bundespräsidentenwahl, als auch im Kreis Birkenfeld sorgten Tweets bei Twitter für Aufregung. Was war geschehen. Der Landratskandidat Thomas Petry (Grüne) hatte Ende April folgenden Tweet gesendet: „Für die notwendigen Investitionen aus Steuermitteln wird der ,Landgraf’ hoch dekoriert. Feuerwehrmänner müssen hierfür ihr Leben riskieren“. Dieser Satz spielte auf die Verleihung der goldenen Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes an Landrat Axel Redmer (SPD) an. Petry tritt gegen Redmer bei der Landratswahl an. Daraufhin twitterte Redmer zurück „Ein Kommunalpolitiker & THWler, der solchen Zynismus verbreitet, sollte wenigstens den Anstand aufbringen und zurücktreten.“ Petry ist stellvertretender Ortsbeauftragten des THW.

Inzwischen hat sich Petry in einem offenen Brief entschuldigt und den Tweet gelöscht, die Aufregung ist nach wie vor groß.

Daraus lernen wir, dass jeder mit dem, was er über Twitter sendet, vorsichtig sein sollte. Denn auch gelöschte Tweets sind über den Cache von Suchmaschinen erreichbar. Das Netz vergisst nichts. Außerdem ist es nicht zielführend Hilfsorganisationen in einem Wahlkampf zu instrumentalisieren.

Links:

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom