Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Im amerikanischen Blog vententersearch bin ich auf einen Beitrag gestoßen, der deutlich zeigt, wie wichtig eine 360° Erkundung bzw. eine Luft-Erkundung (AMFIS) an einer Einsatzstelle ist (oder sein kann).  Denn das, was man von vorne sieht und es einem Schema zuordnet, muss nicht das sein, was es ist, ganz in Analogie zu einem Potemkinschen Dorf.[vententersearch]

So sieht das Objekt von vorne aus

So sieht das Objekt von vorne aus

Haus von hinten

So sieht das Objekt von hinten aus

Hinter der Fassade kommt ein Treibstofftank zum Vorschein.

Kommentare

3 Kommentare zu “Sein und Schein und die Folgen” (davon )

  1. diggler am 12. Mai 2010 18:02

    Vententersearch.com hat eine Menge solcher Beispiele. Wie waere es denn mit einer solchen (deutschen) Rubrik fuer das Fwnetz??

    Die Nordamerikanische Bauweise unterscheidet sich ja doch recht stark von Deutschland.

  2. Philipp am 12. Mai 2010 19:45

    Also ich bin mir in der näheren Umgebung keiner Bauweise bewusst, wo ein Gas-/Treibstofftank oder ähnliches hinter einer Hausfassade versteckt wurde.
     
    Ich hoffe doch sehr, dass bei solchen Bauvorhaben das Bauamt bzw. deren übergeordnetes Amt  (Name entfallen) etwas dagegen unternimmt.

  3. firebuff911 am 13. Mai 2010 12:22

    Diese Fassade ist ziemlich amerikanisch, aber ich bezweifle dass es in D verboten wäre, die Tankanlage in einer kompletten Halle unterzubringen. Der Effekt wäre der selbe – man sieht nicht was drin steckt.

Bottom