Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die tägliche Nachrichtenübersicht im FWNetz:

Hausbrand durch einen Kosmetikspiegel verursacht?

Freiburg (bw), (no). Ein verheerender Dachstulbrand im Freiburger Stadtteil Betzenhausen wurde wahrscheinlich durch einen ungünstig in der Küche stehenden Kosmetikspiegel ausgelöst. Der Spiegel reflektierte die Sonnenstrahlen und steckte so die auf dem Balkon stehenden Materialien in Brand. [Badische Zeitung] [FWNetz]

„Braunmelder“ soll Nazis in der Feuewerhr verhindern

Rhein- Main (he), (no). Die hessische Jugendfeuerwehr hat jetzt einen sog. „Braunmelder“ im Internet eingeführt, den die Jugendlichen betätigen können, wenn sie das Gefühl haben, dass Nazis sich in ihrer Jugend aufhalten und sich zu verbreiten versuchen. [Extratipp]

Feuerwehr-Kosten in Tirol explodieren

Tirol (at), (no). Waren es im Jahr 2004 „nur“ 6,9 Mio. €, die das Land Tirol für den Feuerschutz ausgab, beliefen sich diese Kosten im Jahr 2009 schon auf 9,3 Mio. €. Dies entspricht einem Anstieg von 20,5 % in 4 Jahren. Jetzt werden die Feuerwehren im Land Tirol mit einem drastischen Sparkurs rechnen müssen. [TT Nachrichten]

Gemeinsames Melde- und Lagezentrum des BBK wird Nationale Kontaktstelle für den Bevölkerungsschutz in Deutschland

(no). Seit gestern ist die GMLZ des BBK die nationale Kontaktstelle für den Bevölkerungsschutz in Deutschland. Die GMLZ wird ab sofort 24h besetzt sein- auch am Wochenende. [Bundesamt für Bevölkerungsschutz]

Gemeinschaft ja, Feuerwehr nein

Wittstock (bb),  (no). Mit einem Dankeschönessen und einem Abschlussfoto für die Ortschronik bedankte sich der Gadower Bürgermeister bei seiner Feuerwehr, die er auf Grund mangelnder Einsatzbereitschaft auflösen musste. [Märkische Allgemeine]

Beschaffungen, Indienststellungen, Ausschreibungen:

  • Freiwilligen Feuerwehr Wächtersbach erhält neuen Abrollbehälter [Gelnhäuser Tageblatt]
  • Die THW OG Frankenberg erhielt die Zusage für einen neuen Rüstwagen [HNA Nachrichten]

Sachdienliche Hinweise werden gerne über das Kontaktformular entgegen genommen

Kommentare

10 Kommentare zu “statuS:3 Feuerwehrnews 02-06-2010” (davon )

  1. Cimolino am 2. Juni 2010 17:10

    Zu Feuerwehrkosten (in Tirol) explodieren:

    Verantwortlich für die massiven Steigerungen von jährlich 5,10 Prozent sind steigende Kosten für Gerätehausbauten sowie Feuerwehrfahrzeuge und diverse Gerätschaften. Allein die Preissteigerungen bei den Einsatzfahrzeugen sind extrem hoch. Kostete ein Kleinlöschfahrzeug mit Allrad 2001 für die Feuerwehr Ellbögen rund 91.600 Euro, so musste die FF Sillian für dasselbe Fahrzeug acht Jahre später 160.000 Euro berappen.
    235.800 Euro bezahlte die FF Birgitz 2001 für ein Allrad-Tanklöschfahrzeug mit einem Wassertank von 2000 Litern. 2009 musste die FF Gnadenwald für so ein Modell um 104.200 Euro tiefer in die Tasche greifen.“
     
    1. haben wir in Deutschland die gleichen Probleme – es gibt aber (noch!) nur sehr wenige,  die das thematisieren.
    2. ist – wie bei uns – die Frage, was da jeweils verglichen wird… (ein heutigen HLF 10/10 hat i.d.R. relativ wenig mit einem LF 8/6, dafür sehr viel mit einem LF 16/12 gemeinsam…)
    Vgl. z.B. etliche Diskussionen auf http://www.feuerwehr.de deren Links ich hier leider anscheinend nicht einsetzen kann.
     
     

  2. Philipp am 3. Juni 2010 00:11

    Nachtrag zu Wächtersbach:
    Offiziel Indienst geht ein WLF (gebrauchter MAN TGM 26 430, wenn ich die Zahlen richtig in Erinnerung hab), durch den Verein wurde der AB Logistik angeschafft, dazu kommt noch eine Mulde und der Kreis hat einen AB TH Bahn ausgeschrieben, der kommt noch.
    Zusätzlich ging noch ein ABC-Erkunder in Dienst (Bundfzg, Fiat Ducato)

  3. Cimolino am 3. Juni 2010 09:21

    @Philipp:
    Wo kommt den jetzt noch der ABC-Erk her? Umsetzung innerhalb des Kreises oder von woandes her?

  4. Philipp am 3. Juni 2010 17:47

    Neustrukturierung innerhalb des Main-Kinzig-Kreises
    Betrifft sowohl die GABC-Züge, allerdings auch SAN- und Betreuungszüge.
     
    Bei uns ging ein SW 2000 weg nach OF, der Erkunder kommt aus einer anderen Stadt, vorhanden ist schon ein Strahlenspürer
    Für den Erkunder gabs für die anderen wiederrum einen SW 2000, wenn ich das richtig verstanden hab

  5. Cimolino am 3. Juni 2010 22:05

    Hallo,

    nur MKK oder war das nicht doch ganz Hessen?

  6. Philipp am 4. Juni 2010 09:09

    Da überfragst du mich jetzt. Da wir mit dem Kreis OF Fahrzeuge getauscht/gewechselt haben, dann das ganz Hessen betreffen.
     
    Aber alles was außerhalb vom MKK läuft, geht an mir vorbei ;)

  7. Jens Becker am 4. Juni 2010 09:16

    Die Umstrukturierung und die dadurch bedingte Umstellung der Fahrzeuge betrifft sämtliche rote und weiße KatS-Einheiten im Land Hessen.

  8. Cimolino am 4. Juni 2010 09:25

    Hallo,
    das ist dann ähnlich wie in NRW (und vermutlich auch in anderen BL).
    V.a. bei den Einheiten mit umfangreicher Sonderausbildung ein großes Problem (ABC-ErkKW und SW zu „tauschen“ o.ä. ist daher eine einfache Umsetzung, erfordert aber Jahre der Ausbildung, bis das dann wieder funktioniert.)

  9. Philipp am 4. Juni 2010 13:31

    Jup. Bei uns läuft die Erkunderausbildung jetzt an, ist aber kein komplettes Neuland, da wir ja bis vor einigen Monaten 2 Strahlenspührer hatten. Teilweise ist die Technik aber auch über den GW-G vorhanden (PID, iirc)

  10. JohnnyKnoxville am 4. Juni 2010 13:55

    Der „Braunmelder“ ist ja eine gute Idee.
    Aber das Ganze als „Online-Formular“  ( = Worddokument), welches man als E-Mail Anhang schicken soll ist einfach nur dilettantisch!

Bottom